Alexei Bychenko geht in die israelische Sportgeschichte ein – als erster Gewinner einer EM-Medaille beim Eiskunstlauf
Alexei Bychenko geht in die israelische Sportgeschichte ein – als erster Gewinner einer EM-Medaille beim Eiskunstlauf

Erster Israeli gewinnt Medaille bei Eiskunstlauf-EM

BRATISLAVA (inn) – Erstmals hat ein Israeli eine EM-Medaille im Eiskunstlauf erhalten. Der Sportler Alexei Bychenko holte Silber bei der Europameisterschaft in der slowakischen Hauptstadt Bratislava.

Bychenko gewann die Medaille am Donnerstagabend im Einzelwettbewerb der Herren, berichtet die Zeitung „Jerusalem Post“. Der 27-Jährige landete damit direkt hinter Weltmeister Javier Fernandez aus Spanien.

Der Israeli konnte insgesamt 242,56 Punkte erreichen, Fernandez fuhr ein Resultat von 302,77 Punkten ein. 2015 landete Bychenko bei der Weltmeisterschaft in Schanghai auf dem 17. Rang. Er repräsentierte Israel auch bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi, wo er den 21. Platz erreichte.

Bychenko wird Israel auch bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf vertreten. Sie beginnt am 28. März in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts. (mb)

Von: mb

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus