Suche
Close this search box.

Harris: Weitere Berichte über sexuelle Gewalt zu befürchten

Im Weißen Haus befassen sich Menschenrechtler auf Einladung von Vizepräsidentin Harris mit sexueller Gewalt in Konflikten. Auch eine ehemalige Geisel der Hamas kommt zu Wort.
Von Israelnetz

WASHINGTON (inn) – „Wir können nicht wegschauen und wir werden nicht schweigen.“ Dies sagte US-Vizepräsidentin Kamala Harris (Demokraten) am Montag bei einer Veranstaltung zum Internationalen Tag zur Beseitigung sexueller Gewalt in Konflikten.

Harris hatte zu diesem Anlass Vertreter von Frauen- und Menschenrechtsgruppen ins Weiße Haus geladen. Die frühere Meta-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg zeigte ihren Film „Screams Before Silence“, in dem sie sich mit den sexuellen Übergriffen der Hamas beim Terrorüberfall am 7. Oktober befasst.

Nach der Ausstrahlung sagte Sandberg der Nachrichtenagentur JTA: „Manche hübschen Mainstream-Leute ignorieren entweder, was passiert ist, oder noch schlimmer: Sie leugnen es.“ Menschen müssten also begreifen, „was passiert ist und was diese Art Terror wirklich ist“.

Ehemalige Geisel: Keine Kontrolle über Geist, Körper oder Seele

Die Israelin Amit Susana war die erste freigelassene Geisel, die öffentlich über die ihr widerfahrene sexuelle Gewalt sprach. Im Weißen Haus schilderte sie die Einschränkungen in der Geiselhaft: „Sich in Gefangenschaft befinden, heißt, keine Kontrolle über Geist, Körper oder Seele zu haben.“ Alle grundlegenden Menschenrechte würden einem genommen. „Selbst die Gefühle werden völlig von jemand anderem kontrolliert.“

Susana fügte laut der Onlinezeitung „Times of Israel“ hinzu: „Der sexuelle Übergriff, den ich erlebt habe, sollte niemals irgendeinem Menschen unter irgendwelchen Umständen passieren. Niemand sollte jemals sexuell verletzt werden. Es gibt keine Umstände, die diese Verbrechen rechtfertigen.“

Trotz der traumatischen Erfahrung im Gazastreifen sehe sie sich indes nicht als Opfer: „Ich bin eine starke, unabhängige Frau, und niemand kann das ändern.“ Vollständige Heilung werde sie allerdings erst erlangen, wenn die verbleibenden 120 Geiseln frei seien.

Die 40-jährige Israelin bekundete die Hoffnung, dass Israel und die Hamas Joe Bidens Vorschlag für eine Feuerpause zustimmen würden: „Als ich in den ersten Kriegstagen in Gaza war, sah ich Präsident Bidens Flugzeug in Israel landen. Es gab mir solche Hoffnung und stärkte mich, zu wissen, dass Israels bester Freund uns zu Hilfe kam.“ Susana wurde am 55. Tag ihrer Geiselhaft beim Gefangenenaustausch freigelassen.

Harris: Schmerz der Überlebenden bricht mir das Herz

Harris sagte: „Alle diese Überlebenden und ihre Familien und all ihr Schmerz und Leiden von den vergangenen acht Monaten in Israel und Gaza – das bricht mir das Herz.“ Die Hamas müsse Bidens Vorschlag zustimmen. Doch befürchte sie, dass Zeugenberichte über sexuelle Gewalt der Hamas zunehmen würden, wenn mehr Geiseln freikämen.

In den Tagen nach dem 7. Oktober habe sie Bilder von blutüberströmten israelischen Frauen gesehen, fügte die Vizepräsidentin an. „Die Hamas hat beim Nova-Festival Vergewaltigung und Gruppenvergewaltigung verübt. Frauenleichen wurden gefunden, die ab der Taille bis nach unten nackt waren, mit den Händen an den Rücken gebunden und in den Kopf geschossen.“

Folgen Sie uns auf Facebook und X!
Melden Sie sich für den Newsletter an!

Auf der Veranstaltung sprach auch die Friedensnobelpreisträgerin Nadia Murad. Sie hat den Völkermord des Islamischen Staates an den Jesiden überlebt.

Susana wiederum machte deutlich, was es für sie bedeutete, nach der Freilassung im Weißen Haus über ihre Erfahrungen sprechen zu können: „Wenn jemand mir vor ein paar Monaten, als ich in einem dunklen Raum in Gaza saß, am Knöchel gefesselt und bewegungsunfähig, wenn mir da jemand gesagt hätte, dass ich heute hier vor Ihnen allen stehen würde, hätte ich gedacht, dass er verrückt geworden ist.“ (eh)

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Schreiben Sie einen Kommentar

63 Responses

  1. Die US-Vizepräsidentin Kamala Harris tut hier ein gutes Werk.
    Allgemein habe ich einen guten Eindruck von der US-Regierung und ich glaube, trotz aller Differenzen zwischen Israel und USA in Detailfragen, es wird eine wichtige Partnerschaft bleiben.
    Die sexuelle Gewalt u.a. müssen thematisiert werden, und die Öffentlichkeit muss auch darüber erfahren.
    Wir müssen wieder zu einer Welt mit Menschlichkeit zurückkommen, dieses sollte ein Ziel der gesamten freien Welt bleiben.

    16
  2. Möge die USA weiterhin ein guter, stabiler und verlässlicher Freund von Israel sein und bleiben.

    5
    1. Da machen Sie doch etwas vor ! Sie sollten hören was messianische Juden berichten. Biden, Blinken und Obama sind Demokraten- also links und verbündet mit den linken Generälen und Demonstranten in Israel, die wie schon wegen der Justizreform gegen die Regierung Netanjahu demonstrieren. Und das jetzt im Krieg! Unverantwortlich ! Lesen Sie doch mal die JNS-News und hören Sie sich dort Caroline Glick an. Auch der Podcast von Arye Shalicar, Pressesprecher der IDF und die immer aktuellen News von dem messianischen Juden Amir Tsarfati sind sehr zu empfehlen !
      Schalom uvrachah :))

      3
      1. @ K. Nieschulz

        „Biden, Blinken und Obama sind Demokraten- also links und verbündet mit den linken Generälen und Demonstranten in Israel,“???
        Wen meinen Sie mit „ den linken Generälen“ ?

        20
          1. Habe ich, von „ linken Generälen in der IDF „ habe ich nichts gelesen.
            Noch einmal ‚wo kann ich diesen Nonsense nachlesen?

            24
      2. @K. Nieschulz: Sehr gute Hinweise!
        „In den Tagen nach dem 7. Oktober habe sie Bilder von blutüberströmten israelischen Frauen gesehen, fügte die Vizepräsidentin an.“
        Und WARUM spricht sie erst jetzt darüber, nach über 8 Monaten?
        Bisher hat sie nur die Hamas in Schutz genommen und Israel diverser „Kriegsverbrechen“ beschuldigt. Kein Wort des Mitgefühls für die betroffenen Frauen bis jetzt.
        Nun lädt man sich von diesen Frauen Unterstützer der Demokraten ein und streut den jüdischen Wählern in den USA netten Sand in die Augen. Das ist Wahlwerbung. Möglich auch, dass Harris medial darauf vorbereitet werden soll, von Biden zu übernehmen, der gerade beschäftigt ist, die muslimischen Wähler zu sammeln.

        3
        1. @ Mara
          „Bisher hat sie nur die Hamas in Schutz genommen und Israel diverser „Kriegsverbrechen“ beschuldigt.“
          Wann und wo hat Harris die Hamas in Schutz genommen?

          23
          1. @hajo: Sie hat viele Stellungnahmen abgegeben, in denen sie die Hamas-Propaganda als Wahrheit hinstellt und gegen Israel Stellung bezieht. Einiges ist auf yt, anderes in der Presse veröffentlicht.

            2
          2. Jetzt mal Ernst, wollen Sie mich auf den Arm nehmen ?
            Im Dezember wurde diese Offizielle Stellungnahme von Harris veröffentlicht

            „Am 7. Oktober starteten Hamas-Terroristen einen Terroranschlag, bei dem 1.200 unschuldige Menschen in Israel getötet wurden, darunter 35 Amerikaner. Es war ein brutales und schreckliches Massaker. Babys und Holocaust-Überlebende wurden getötet. Junge Menschen, die einfach ein Konzert besuchten, wurden erschossen. Zweihundertvierzig
            Geiseln wurden aus ihren Häusern genommen.
            Und in den letzten acht Wochen waren Präsident Biden und ich klar: Israel hat das Recht, sich zu verteidigen. Und wir werden in dieser Überzeugung standhaft bleiben“
            Unterstützung für die Hamas hört sich anders an, finden Sie nicht auch?. Wissen Sie überhaupt noch was Sie hier für einen Nonsense schreiben?
            .

            12
          3. An Mara
            Kann es sein, dass Sie hier Unwahrheiten verbreiten?
            Vizepräsidentin Harris bekräftigt US-Unterstützung für Israel und Niederlage der Hamas
            In einer Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz machte Harris die Hamas für den anhaltenden Konflikt verantwortlich, warnte jedoch vor der Zahl der zivilen Todesopfer.

            Vizepräsidentin Kamala Harris bekräftigte in einer Rede am Freitag auf der Münchner Sicherheitskonferenz die anhaltende Unterstützung Washingtons für Israel bei seinem Ziel, die Hamas zu besiegen. ( Jewish Insider)

            11
  3. Das ist alles wichtig und richtig, dass die bestialische Hamas angeprangert wird. Mutige Opfer darüber sprechen. Leider leugnen Hamas Unterstützer, Wie kann es sein, dass deutsche Studentinnen Vergewaltiger verherrlichen? Wie kann es sein, dass weltweit Frauen Hamas Vergewaltiger verherrlichen?
    Was sind das für abartige Frauen? Blenden Missbrauch, Gruppenvergewaltigungen aus. Gefühllose Kreaturen. Was lief bei all denen in der Erziehung schief?
    Beten wir für die Opfer.

    7
    1. @Am Israel chai
      Israel und Israelis werden(ganz speziell hier im Forum) verherrlicht, obwohl dort Vergewaltigungen(auch Massenvergewaltigungen)stattfinden. Wie kann das sein? Wird das ausgeblendet?Oder dürfen die das?
      Weil Vergewaltigungen in Israel ( von Israelis begangen) nicht so genau genommen werden?

      17
      1. Würden Sie bitte ein paar konkrete Beispiele für Vergewaltigungen und Massenvergewaltigungen durch Israelis an Araberinnen nennen. Name, Ort und die Quelle bitte. Danke

        7
        1. @Christin
          Wer lesen kann ist deutlich im Vorteil. WO lesen Sie bei mir von Araberinnen?

          14
    2. Schau dir diese mit Palästininser Tüchern vermummten Gestalten an. Dies sind mehrheitlich Linksextremisten, die sich nun mit muslimischen Migranten zusammen schliessen. Wobei sie Israel vornehmich als “ zionistischen Imperialismus“ als “ die Herrschaft weisser Männer“ ansehen, den es gilt zu bekämpfen.
      Und Palästinenser als unterdrücktes Volk, Hamas aber als “ Freiheitskämpfer“. Total gaga. Zumal es von diesen “ Studenten“ keinerlei Proteste gibt weder gegen Russlands brutalen Krieg in der Ukraine, noch über Jemen oder Sudan. 😁

      4
    3. @ hajo
      Du schreibst weiter oben“ In einer Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz machte Harris die Hamas für den anhaltenden Konflikt verantwortlich, warnte jedoch vor der Zahl der zivilen Todesopfer“
      Vielleicht deutet die Dame die Warnung von Harris vor der Zahl der zivilen Todesopfer, als Unterstützung für die Hamas . Wundern würde es mich nicht. Wie auch immer, manchmal kann ich nicht glauben. was hier für ein Unsinn verzapft wird

      8
  4. @ Martin Sechting
    Was Sie schreiben ist richtig. Das könnte sich allerdings ändern, wenn der von einigen hier favorisierte Trump wieder Präsident werden sollte.
    Washington, D.C. – Der ehemalige US-Präsident Donald Trump kritisierte am Mittwoch den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu und bezeichnete die Terroristen der Hisbollah als „sehr schlau“, während sich Israel von dem tödlichsten Angriff seit 50 Jahren erholt

    In einer Rede am späten Mittwochabend lobte Trump, der in den Umfragen klarer Spitzenreiter im republikanischen Präsidentschaftswahlkampf ist, die Intelligenz der Hisbollah, die von den Vereinigten Staaten als terroristische Organisation eingestuft wurde. Trumps Äußerungen wurden am Mittwoch und Donnerstag im In- und Ausland verurteilt, auch von der republikanischen Partei . Es ist absurd, dass irgendjemand, geschweige denn jemand, der für das Amt des Präsidenten kandidiert, jetzt unseren Freund und Verbündeten Israel angreift, geschweige denn die Hisbollah-Terroristen als ‚sehr klug‘ lobt“, sagte Ron DeSantis, Gouverneur von Florida, in einem Beitrag auf X, früher bekannt als Twitter.
    Trumps Kommentare spiegeln sein langjähriges Muster wider, Verbündete der USA zu verunglimpfen und gleichzeitig Gegner wie den chinesischen Präsidenten Xi Jinping, den russischen Präsidenten Wladimir Putin und den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un zu loben. ( Washington Post)

    23
    1. an hajo : Sie sprechen mir aus meiner Seele. Ich beobachte seit Langem das Phänomen Donald Trump. Er ist in der letzten Zeit noch schlimmer geworden als 2017-2020. Abraham-Verträge u.a. hatten mir die Einschätzung verliehen, dass er Israel mag, aber jetzt auch da eine große Gefahr. Warum wählen soviele Rep-Fans diesen Trump, der mind. eine Frau sexuell genötigt hat, der ein anti-religiöses Leben führt, der für Putin-RUS arbeitet ? Ich schließe mich da Polen an, die Sehnsucht nach Ronald Reagan haben. N. Haley würde alle Probleme beseitigen, aber wenn Trump tatsächlich nominiert wird, dann hilft nur noch eines: Biden wählen. Und dann kommt die Prophezeiung von Nawalny, dass USA Gefahr läuft, wg. gesundheitlicher Probleme von Biden dann doch Trump zu wählen. Nichts, was in der Bibel steht, erfüllt sich bei Trump, und Ninive wurde wg. der Buße gerettet, aber Trump sieht sich als unschuldig, und so einer wird ggf. Präsident. Es wäre eine Welt-Katastrophe, bei allen Putin, Xi, Erdogan, die Welt wäre ein Horror.
      Das muss Amerika verhindern ! In Deutschland müssen die Verständigen weiter kämpfen gegen den bösen deutschen Antisemitismus, der immer mehr grassiert…

      16
      1. @ Martin Sechting

        Detroit – Bei einer politischen Veranstaltung in Detroit äußerte sich der Präsidentschaftsanwärter Donald Trump erneut negativ über die amerikanischen Waffenlieferungen an die Ukraine. Der ehemalige Präsident griff den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj an und nannte ihn den „besten Verkäufer aller Zeiten“. Trump behauptete lautstark: „Jedes Mal, wenn er in unser Land kommt, erhält er 60 Milliarden Dollar“. Er fügte hinzu: „Er ist erst vor vier Tagen abgereist, mit 60 Milliarden, er kommt zu Hause an und gibt bekannt, er benötigt weitere 60 Milliarden.“ Wie üblich verdreht Trump die Tatsachen, und seine Anhänger feiern ihn dafür. Tatsächlich liegt Selenskyjs letzter Besuch in Washington mehr als sechs Monate zurück. Zudem war das Hilfspaket von 60 Milliarden für die Ukraine eine einmalige Vereinbarung. Über eine weitere Unterstützung in dieser Größenordnung müsste der US-Kongress erneut entscheiden.
        So wie es aussieht, wird dieser Notorische Lügner die Wahl leider gewinnen.

        22
    2. Trump hat deutlich gemacht, dass Israel die Hizbollah unterschätzt. Und er hat Recht damit. Seine Beschreibung ist allerdings ungeschickt und zu plump.

      2
      1. @Mara

        „Trump hat deutlich gemacht, dass Israel die Hizbollah unterschätzt hat“.

        Mehr als zwei Wochen vor dem Hamas-Terrorangriff auf Israel am 7. Oktober gab es laut einem Medienbericht deutliche Warnungen des Militärgeheimdienstes. Der öffentlich-rechtliche Kan-Sender berichtete, Pläne der islamistischen Hamas, Militärbasen und zivile Ortschaften im Grenzgebiet anzugreifen, seien bekannt gewesen.
        Soldaten der angesehene Elite-Geheimdiensteinheit 8200 hätten in einem am 19. September 2023 innerhalb der Gaza-Division verbreiteten Brief das Training der Hamas für ein Eindringen in Militäreinrichtungen beschrieben. Auch vor Plänen der Hamas, 200 bis 250 Israelis zu entführen, darunter Frauen und Kinder, sei gewarnt worden. Die Warnungen seien jedoch von den Vorgesetzten ignoriert worden. In der Gaza-Division sei man davon ausgegangen, dass im schlimmsten Fall mehrere Dutzend Terroristen an drei Stellen nach Israel vordringen könnten. Ein israelischer Armeesprecher sagte, man prüfe den TV-Bericht.
        „Niemand hat auf den Tisch gehauen und Alarm ausgerufen“
        Ein Militärkorrespondent von Kan erklärte: „Das Sicherheitssystem strebte damals nach einer Befriedung des Gazastreifens, mithilfe einer Verbesserung der Lebensumstände der Zivilbevölkerung, Arbeitsgenehmigungen für Palästinenser und der Aufhebung von Warenbeschränkungen.“
        Und Sie schreiben hier allen Ernstes, dass Israel die Hamas unterschätzt hat? Man hat die Warnungen des Militärs schlichtweg ignoriert.

        20
        1. @hajo: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil – Sie haben mich zudem falsch zitiert – DAS hier hatte ich geschrieben: „Trump hat deutlich gemacht, dass Israel die Hizbollah unterschätzt.“ Präsens. Kein „hat“ am Ende. Kein Wort von Hamas.
          Und mit „Israel“ sind die linken Generäle gemeint, die bereits den 7. Oktober aufgrund ihrer Macho-Arroganz zu verantworten haben – (übrigens wurden alle noch von Gantz eingesetzt) – weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf – und diese jetzt gemeinsam mit der UN, der Biden Administration, dem linken Obersten Gericht, Verwandten der Geiseln und linken Regierungsgegnern, mit Hagari sowie dutzenden pensionierten linken Generälen, die alle mit ihrer Strategie des „Einhegens der Hamas“ zum 7. Oktober beigetragen haben und nun sogar noch mit dem Leiter der israelischen Stromversorgung (!) versuchen, die gewählte Regierung abzusetzen oder wenigstens handlungsunfähig zu machen. Einer Regierung, mit der man nicht einmal die Erkenntnisse geteilt hat, die Sie oben auflisten, will man nun die Verantwortung für das eigene Versagen von Militär und Geheimdiensten geben, um sie zu stürzen. Dafür sind diese Militärs sogar bereit, Soldaten und noch mehr Zivilisten zu opfern, indem die Kriegsführung und die Geiselverhandlungen manipuliert werden, um Netanjahus Kriegsziele fragwürdig erscheinen zu lassen.

          2
          1. hajo: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil – Sie haben mich zudem falsch zitiert – DAS hier hatte ich geschrieben: „Trump hat deutlich gemacht, dass Israel die Hizbollah unterschätzt.“ Präsens. Kein „hat“ am Ende. Kein Wort von Hamas.
            Und nun, was soll mir das jetzt sagen?
            Hat Trump diesen Unsinn gesagt, oder nicht?
            Noch ein Wort zu dem Nonsense hier „Und mit „Israel“ sind die linken Generäle gemeint, die bereits den 7. Oktober aufgrund ihrer Macho-Arroganz zu verantworten haben“

            Kriegskabinettsminister Gadi Eizenkot hat Ministerpräsident Benjamin Netanjahu offen attackiert. Die Verantwortung für das Versagen Israels, seine Bürger am 7. Oktober zu schützen, liege »klar und deutlich« beim Ministerpräsidenten, sagte der General in einem Interview mit der Investigativ-Sendung »Uvda« des israelischen Channel 12, aus dem mehrere israelische Medien zitieren.
            Wenn es um Informationen gehe, stehe »der Ministerpräsident an erster Stelle. Er wird sowohl von den IDF als auch vom Shin Bet in Kenntnis gesetzt. Ich weiß, dass er am Bau des Zauns und an anderen Dingen beteiligt war. Er trägt eine klare und deutliche Verantwortung. Die Verantwortung muss nicht übernommen werden, sie liegt vor«.
            Netanjahu und andere Spitzenbeamte haben es bisher vermieden, Verantwortung zu übernehmen und dafür andere beschuldigt, immer mit dem Hinweis, dass die Ursachen für das Versagen nach dem Krieg untersucht werden sollten.“ Eizenkot ist mit Sicherheit auch ein „linker “ und verfügt auch nicht über Ihre Informationen 🙈
            Noch einmal, glauben Sie den Unsinn den Sie hier schreiben eigentlich selbst?

            11
          2. @hajo
            Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach Ansicht von Ehud Barak, einem seiner Vorgänger, eine Mitschuld am Terroranschlag der Hamas. »Netanjahu trägt persönlich die Verantwortung für das größte Versagen in der Geschichte Israels«, sagte Barak dem »Spiegel«. Der amtierende Regierungschef habe trotz Warnungen von Militär- und Geheimdienstgrößen eine Justizreform vorangetrieben, die Israel spaltete und dadurch schwächte.
            Israel müsse sich nun darauf konzentrieren, den Krieg gegen die Hamas zu gewinnen, sagte Barak. Für die Zeit danach müsse das Land einen Neuanfang ohne Netanjahu wagen. »Die Person, die alles zerstört hat, kann es nicht reparieren«, sagte Barak. Netanjahu ist wegen Betrugs, Untreue und Bestechlichkeit angeklagt. Er bestreitet die Vorwürfe.
            Zuvor hatten Israels Verteidigungsminister Joav Galant und die Chefs des Militärgeheimdienstes und des Inlandsgeheimdienstes Schin Bet, Aharon Chaliva und Ronen Bar, Verantwortung eingeräumt, dass der blutige Terrorangriff der islamistischen Hamas passieren konnte. (Jüdische Allgemeine)

            11
          3. „Dafür sind diese Militärs sogar bereit, Soldaten und noch mehr Zivilisten zu opfern, indem die Kriegsführung und die Geiselverhandlungen manipuliert werden, um Netanjahus Kriegsziele fragwürdig erscheinen zu lassen „
            Woher haben Sie diese Verschwörungstheorien. ? Und kommen Sie mir jetzt nicht mit solchen Antworten „Einiges ist auf yt, anderes in der Presse veröffentlicht.“
            Was Sie hier schreiben , ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten .

            8
  5. Es sollte eben beim Namen genannt und klar ausgedrückte werden, dass für Islamanhänger, Frauen Objekte sind , die benutzt werden können nach Lust des Mannes. Der Koran ist eindeutig! Da von „Anpassung oder moderat“ zu reden, hiesse den Koran in Frage stellen! Für Männer dieser Ideologie ist das der Normalfall und wir Ungläubigen denken verkehrt. Möglicherweise gibt es diesen Hamasverbrechern eine Bestätigung ihrer Männlichkeit ab, wenn sie Frauen vergewaltigen und Kleinkinder sexuell schänden können.

    8
    1. @Jean Roth
      Jean Roth sagt:
      Es sollte eben beim Namen genannt und klar ausgedrückte werden, dass für Islamanhänger, Frauen Objekte sind , die benutzt werden können nach Lust des Mannes. Der Koran ist eindeutig.

      Was sagen sie zu den Vergewaltigungen in Israel,von Israelis begangen? So wie z.B.die Massenvergewaltigung an einem 16 jährigen Mädchen von ca. 30 Männern in Israel, die sich alle fröhlich nacheinander an ihr bedient haben. Übrigens werden in Israel Sexualstraftäter kaum zur Verantwortung gezogen: Neun von zehn Vergewaltigungen bleiben straffrei.

      Was sagen Sie zu den Vergewaltigungen weltweit, u.a. auch Massenvergewaltigungen,begangen von Christin, Buddhisten, Hinduisten….kurzum von allen Religionen? Ist daran auch der Koran schuld.

      18
        1. @Monika W.
          Und trotzdem gibt es auch im Buddhismus Vergewaltigungen. Oder was wollen Sie mit Ihrer Aussage ausdrücken? Die machen so was nicht, die wollen nur spielen?

          9
      1. Es wird – in Europa – meist versucht zu vertuschen, wenn Islamanhänger Vergewaltigungen begehen. Gestern wurde ein 12 jähr. jüd. Mädchen in Paris von Jünglingen im gleichen Alter vergewaltigt. Es wurde aber nicht gesagt, dass es Moslems waren! Innere Probleme Israels an den Pranger zustellen, steht mir als Ausländer nicht zu! Ausserhalb des Landes habe ich allerdings Augen und Ohren für Israel über Jahre in Damaskus,Teheran und Moskau offen gehabt.

        3
        1. @Jean Roth
          Wenn also keine Nationalität genannt wird gehen Sie automatisch davon aus dass es Moslems waren.Nun,das ist Rassismus pur und das gehört gleich verurteilt wie Antisemitismus.

          4
          1. Die Tat geschah in Frankreich. Wird kein Name bei einem Verbrechen genannt, weiss jeder warum! Und Ihrer Ansicht nach warum wohl ?

            2
      2. @ Sam
        Ihnen sollte sicher bekannt sein, dass die israelische Bevölkerung zu ca. 20% aus Arabern besteht. Der Einordnung halber könnten Sie Quellen nennen, damit es klar wird, welche Bevölkerungsgruppe diese Vergewaltigungen begangen haben – jüdische oder arabischer Bürger.
        Ansonsten beurteile ich Ihre Behauptung als Fake.

        1
        1. @JK
          Googeln Sie einfach: Massenvergewaltigung einer 16Jährigen Eilat. Ich nehme an Sie leben nicht in Israel bzw.haben noch nie dort gelebt,ansonsten wüssten Sie wozu auch israelische und jüdische Männer fähig sind.Haben sie nie die Proteste der Frauen mitbekommen weil es seltenst zu Verurteilungen kommt? Wenn Sie schon dabei sind,informieren Sie sich über die Gesetze in Israel bei Sexualdelikten,oder besser, fragen Sie die Frauen vor Ort. Zu glauben meine Aussagen wären fakes ist ein Schlag gegen jedes Opfer und Sie sind damit keinen deut besser als jene die die Gräueltaten der Hamas leugnen.

          6
  6. Wie groß wird der Schrecken für diese Bestien sein, wenn sie vor dem Höchsten Richter stehen und ihre Taten verantworten müssen!

    3
    1. Das ist eine andere Welt. Die Täter müssen hier bestraft werden, mit Strafen die schmerzen!

      1
  7. Dann muss aber auch sexuelle Gewalt von beiden Seiten thematisiert werden. Zu sagen : Nein.. niemals würden unsere Leute so etwas machen… bringt nichts….. das gleiche sagen nämlich die anderen auch.
    Nur einseitig thematisieren ist nur Propaganda sonst nichts. ( bedeutet nicht das ich den Opfern nicht glaube )

    16
    1. Dann können Sie sicher Namen nennen von arabischen Frauen, die von von israelischen Soldaten oder Zivilisten vergewaltigt wurden? Wenn nicht, ist es Progaganda pur. Falls Sie auf den einen Bericht anspielen, da da mal kursierte, der wurde ja zurück gezogen. Hat sich Al Jazeera wohl mal wieder überhoben gehabt bei ihrem Helfersyndrom für die Hamas.

      Übrigens: haben Sie auch eine Meinung zu der 12-jähringen, die in Frankreich gerade gruppenvergewaltigt wurde, weil sie Jüdin ist?

      6
      1. Nachtrag: es geht nicht um Vergewaltigungen, die unter den normalen Straftatbestand fallen. Die haben wir in jedem Land. Da kann man mit Sicherheit auch die Israelis nicht ausschließen. Auch da gibt es derartige Verbrecher. Da gibt es auch Bespiele. Eilat, Zypern, um zwei zu nennen. Wir haben mit Sicherheit auch Vergewaltigungen in der Ehe – wie in jedem Land.

        Aber hier geht es doch um etwas anders. Es geht um Vergewaltigung als Kriegsziel. Das was in den Ortschaften durch die Hamas und Zivilisten passierte, ist ein Kriegsverbrechen. Das, was Geiseln beríchten, die in der Gefangenschaft vergewaltigt oder sonst sexuell missbraucht wurden ist ein Kriegsverbrechen.
        Und jetzt wird behauptet, die Israelis, die IDF veranstaltet Massenvergewaltigungen im Gazastreifen.
        Wo sind die Nachweise? Man bringt dann irgendwelche Vergewaltigungen in Hotels. Die sind absolut schlimm und die Täter müssen dafür bestraft werden. Aber Eilat liegt nicht im Gazastreifen. Zypern auch nicht. Kommt als nächstes, dass der 7.10.23 erst nach dem19.6.24 liegt, damit man die „arme Hamas wieder als Opfer“ darstellen kann. Diese Spielchen kennen wir ja. Bei manchen Zeitgenossen ergibt auch 2024 – 1967 76 Jahre Besatzung.

        Die 12 jährige in Frankreich wurde vergewaltigt weil sie Jüdin war, also gleiches Vorgehen wie in den Ortschaften. Die Vergewaltigungen in Urlaubshotels, weil die Täter Idioten sind, die meinen, das das toll ist. Man sollte den Unterschied schon erkennen können. Und ich hätte wirklich gerne Nachweise für Vergewaltigungen durch die IDF im Gazastreifen.

        7
        1. @Christin
          Man sollte den Unterschied zwischen Vergewaltigungen in Hotels und den Vergewaltigungen in Kriegsgebieten oder wegen der Religionszugehörigkeit kennen???? Ich fass es nicht. Ich fass es einfach nicht. Sagen Sie das mal den Opfern.Oder fragen Sie die Opfer. Was wäre euch lieber gewesen?Vergewaltigung im Hotel oder während dess Kriegs. Was ist besser,schöner, schrecklicher, demütigender. Wie hättet ihr es denn gerne gehabt?
          Ich kann nur noch angewidert den Kopf schütteln.

          10
          1. @ Sam
            Ich stimme in vielen mit Ihnen Punkten überein. Vergewaltigungen in Kriegsgebieten wurden jedoch lange ignoriert.
            Als Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen werden Vergewaltigungen im Krieg erst in neuerer Zeit anerkannt und geahndet. Das große Ausmaß sexualisierter Gewalt im Zweiten Weltkrieg fand bei den Nürnberger Prozessen überhaupt keine Beachtung. Erst Anfang der 1990er Jahre begannen mit der Einrichtung der Sondertribunale für Ex- Jugoslawien und Ruanda ernsthafte Versuche, sexualisierte Kriegsgewalt systematisch strafrechtlich zu verfolgen. Dazu hatte entscheidend der Mut bosnischer Frauen beigetragen, öffentlich über die erlebte Gewalt zu sprechen. 2001 wurde im Jugoslawien-Tribunal in Den Haag erstmals Vergewaltigung in Zusammenhang mit kriegerischen Aktionen als schwerer Verstoß gegen die Genfer Konventionen verurteilt und als Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingestuft.

            15
          2. @Hajo
            Ich gebe Ihnen natürlich vollkommen recht, nur macht es für die Opfer keinerlei Unterschied. In beiden Fällen werden sie missbraucht, geschändet gedemütigt u.v.m. Beides gehört in gleichem Maße verurteilt.

            6
      2. An christin: Das 12 jährige jüdische Mädchen wurden von drei muslimischen Jugendlichen im Alter von 13- 14 Jahren misshandelt, vergewaltigt und die abscheuliche Tat auch noch gefilmt.
        Angeblich auch wegen ihres Glaubens! Wobei unsere Presse entweder gar nicht
        darüber berichtet oder gemäß PC von Franzosen spricht, weil..

        5
        1. @ Sam
          Natürlich macht es für die Opfer keinen Unterschied. Wenn Kommandeure das Vergewaltigen nicht stoppen, dann ist es eine Strategie

          5
        2. Dritter Generation entspriessen die Täter und sind eben meist Franzosen, da in F das Bodenrecht herrscht und nicht das Blutrecht. Das ist die erste Sache die im Gesetz geändert werden muss, denn ein Eselchen, das in einem Pferdestall das Licht der Welt erblickt,bleibt mit Sicherheit ein Esel und wird kein Pferd!

          2
  8. Harris: Schmerz der Überlebenden bricht mir das Herz. Auch das Herz von Geraldine Rauch, Präsidentin der Technischen Universität Berlin?

    3
  9. Wenn ich bösartig wäre, würde ich sagen der Islam ist tendenziell sowieso frauenverachtend: Zitat aus dem Koran Sure 434 „Wenn die Frau sich nicht unterordnet , meidet sie im Bett, züchtigt sie. Der Mann hat das Recht auf mehrere Frauen und Sklavinnen.“ Mit 50 Jahren hat der Prophet Mohammed seine jüngste Frau geheiratet, sie war 6 Jahr alt und hieß Aisha – angeblich wurde die Ehe mit 9 Jahren vollzogen. – Der Islam ist kulturfremd in Europa und zwar sowohl gegenüber der Demokratie als auch gegenüber der Kirche oder dem Judentum, das Europa positiv mitgestaltet hat. AM ISRAEL CHAI * SHALOM

    8
    1. In Worms wurde eine 15-jährige Afghanin tot aufgefunden. Erste Ermittlungen deuten auf einen Ehrenmord der Familie hin.

      1
    2. Man muss nicht bösartig sein, sondern sich nur im Koran und der Sunna umschauen, so wie Sie das gerade getan haben. Genau das ist der Islam der Sunniten und Schiiten. Sie haben keine Aufklärung durchlaufen, wie das Christentum und wollen das auch nicht. Nur bei Drusen und Kurden findet am einen aufgeklärteren Ansatz.

      1
    3. Alle Religionen sind Frauen unfreundlich gesinnt – am wenigsten noch die Protestanten meiner Meinung nach.

      1
  10. @Martin Sechting
    Der gesamten freien Welt… Auch der 200 Berliner Professoren (linke Israelhasser), die sich auf die Seite der propalästinensischen Aktivisten geschlagen haben?

    3
    1. Um die Frage zu beantworten: Gesamte freie Welt ist eine Ideal-Vorstellung. Natürlich sind die 200 Berliner Professoren GEGEN diese Idealvorstellung. Als gebürtiger West-Berliner kümmert mich das heutige Berlin mit Schmerz, es gibt in den Außenbezirken und unter Turnierschachspielern auch heute noch vernünftige Menschen, aber die Situation an FU,TU und Schulen sind eine Katastrophe. Ich habe in anderen Social Medias versucht, das Vorhaben des Berliner Senats des Abbaus von Polizei und Feuerwehr zu brandmarken, aber mich kennt ja keiner. Der Berliner Senat, FU, TU, Schulen, linke Judenhasser sind bitter, und die Araber werden natürlich nicht besser dadurch, wenn diese von den linken Judenhassern den Antisemitismus serviert bekommen. Araber können auch friedlich, aber Berlin ist ein Tollhaus geworden, leider ! Die freie Welt indes MUSS erhalten bleiben, und wenn rechte wie Marie Le Pen und Meloni Israel-freundlich sind, dann muss man eben auch die Rechten erwähnen. In GER ist alles Käse, aber in Niedersachsen, Bayern etc. ist es noch besser als z.B. in Berlin-Innenstadt.

      2
      1. Ich habe schon mehrfach auf den Film „Die Welle“ hingewiesen. Er zeigt auf, dass auch heute ohne Probleme es möglich ist, junge Menschen für eine Ideologie zu gewinnen, die sie dann so verinnerlichen, dass sie bereit sind zu töten, zu diskriminieren usw. Also gleich wie im 3. Reich.

        Ich habe gesehen, dass der Sender ONE den Film am 26.4.24 um 20:15 wieder ausstrahlt. Bitte schaut ihn euch an. Und denkt mal nach, wer von Akteuren von heute auf welcher Seite stehen. Und wo ihr stehen würdet.
        Dieser Post geht an alle.

        3
        1. Danke Monika. Ja, der 24.6. Sorry. Der Film ist so wichtig.

          Es gibt etliche, die man sich dringend ansehen müsste, dazu gehört „nur eine Frau“ mit Sicherheit auch dazu.

          0
        2. Sie sprechen von Ideologie verinnerlichen..von Radikalisierung… genau da könnte man ja von ihnen sprechen…. bereit den tot von unschuldigen zu akzeptieren ( weil ja Hammas schuld ist..weil sie ja als menschliche schutzschilder missbraucht werden) das sind solche Beispiele .
          Wegen der Aufforderung Quellen und Beispiele zu nennen. Sehen sie…wenn sie wirklich unbeeinflusst , uneingenommen unbefangen wären würden sie die Berichte selber finden.
          ( Natürlich taucht kurz darauf ein Mitschnitt vom Geheimdienst auf wo zwei Palästinenser darüber reden eine Frau vergewaltigt zu haben…) Wissen sie… irgendwo habe ich auch Verständnis für Israelis die ihre Seite um jeden Preis verteidigen und keine negative Kritik akzeptieren….ist nicht leicht….kenn ich von mir..in meiner Jugend habe ich auch so gedacht… keine Kritik am türkischen Militär akzeptiert… alles was die kurdischen Separatisten erzählt haben war automatisch eine Lüge für mich…. türkische Soldaten waren helden mit weißen Westen für mich…..aber man wird halt reifer und denkt über dem Tellerrand hinaus.

          9
          1. Man wird reifer… Das werde ich mal aufgreifen. Es liegt eben nicht nur an uns, sondern an den bösen Mächten. Früher war die Türkei ein sekulärer Staat, hatte einen Freundschaftsvertrag mit Israel, früher war besser ! Früher war das Kopftuch ein frauenfeindliches Symbol, jetzt ist es das Wahrzeichen von Berlin, neben „Palästina-T-Shirts“. Man kann Israel kritisieren, aber man sollte vor allem DEUTSCHLAND KRITISIEREN : Weg mit den Iran-Geschäften ! Aber Deutschland folgt dem Bösen, wir wenigen hier können das leider – noch nicht – ändern.

            2
        3. „Die Welle“ war früher Pflichtlektüre in Deutsch und Politik hat das fächerübergreifend mitgetragen. Ebenso wie „1984“ und „Animal Farm“ in Deutsch und Englisch. Die grünen und roten Sozialisten haben das abgeschafft, Lehrer dürfen die Titel nicht mehr im Unterricht behandeln. Auch die „Judenbuche“ wurde als Schullektüre entfernt, ebenso wie „Nathan der Weise“.

          2
          1. Das ist wirklich schrecklich, hoffe, dass dies nicht in allen 16 Bundesländern so ist. Die Ringparabel aus „Nathan der Weise“ haben wir genauso durchgenommen wie Animal Farm, an „1984“ haben wir zumindest erwähnt. Wenn dem so ist, dann muss es wieder eine Umkehr geben, vielleicht ist es wirklich sehr verschieden in den 16 Bundesländern.

            1
  11. @ christin Am 26.04.2024? Oder meinst du am 26.06.2024? Übrigens sollte auch der Film “ nur eine Frau“ wieder im TV laufen. Am besten noch an unseren Schulen für ältere Jugendliche. Aber bei unseren Linken eher wohl nicht.😊

    0
  12. Die Hamas die das Massaker und das vorsätzlich geplante Genozid in Israel beging haben Mädchen, Kinder und Frauen vor den Augen der Eltern vergewaltigt und sie gezwungen zu gegenseitigem sexuellen Missbrauch um den Familien maximales Leid zuzufügen. Vorher haben sie die geliebten Haustiere, die Hunde gequält und getötet, sie haben Leichen geschändet, die vergewaltigten Frauen blutverschmiert gefilmt und die ganze Welt hat es gesehen.Die sadistische Bösartigkeit und Perversion, kann mit nichts verglichen werden, wer das nicht sieht ist kein Mensch und stellt sich auf die Seite dieser Monster, deren Grausamkeit und Barbarei, mit nichts zu rechtfertigen sind.Viele haben sich das Leben genommen, weil das nicht zu ertragen ist.Obwohl es diese Videos gibt und sie auf Telegramm verbreitet wurden von den Massenmördern, werden ihre abscheulichen Verbrechen noch in Frage gestellt. Wie krank ist das?

    3

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen