Musik verbindet Araber und Juden

Bei einem dreitägigen Festival am vergangenen Wochenende haben Künstler in Tel Aviv arabische Musik aus verschiedensten Genres präsentiert. Das Fest brachte zahlreiche interessierte Juden und Araber zusammen. Gespielt wurde Musik von traditionellem Folk über klassischen arabischen Pop bis hin zu experimenteller elektronischer Musik. Ziel war es, eine aus verschiedenen Kulturen bestehende Gemeinschaft zu stärken. (clh)

Iranischer Präsident bezweifelt Holocaust

Irans Präsident Raisi bezichtigte Israel des Staatsterrorismus

In seinem ersten Interview mit einem westlichen Sender zieht der iranische Präsident Raisi den Holocaust in Zweifel. Er führt damit eine lange Tradition iranischer Holocaustleugnung fort.

Israel gewinnt WM-Silber im Gruppenmehrkampf

Bei den Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Sofia hat das israelische Team im Gruppenmehrkampf am Freitag Silber gewonnen. Für den jüdischen Staat ist es die erste WM-Medaille in dieser Unterdisziplin. Gold gewann das Team aus Bulgarien, Bronze ging an die Spanierinnen. Mit ihren Erfolgen haben sich die drei Teams für die Olympischen Spiele 2024 in […]

Film „Cinema Sabaya“ gewinnt Ophir-Preis

Der Film „Cinema Sabaya“ hat am Sonntag den Ophir-Preis für den besten Film erhalten. Damit ist „Cinema Sabaya“ der israelische Kandidat für die Oscarverleihung am 12. März in Los Angeles. In dem Film geht es um arabische und jüdische Stadtmitarbeiterinnen, die an einem Videoworkshop teilnehmen. Dabei lernen die Frauen viel über sich und die jeweils […]

Herzog erweist der Queen die Ehre

Israels Präsident Jitzchak Herzog hat am Sonntag den Sarg von Königin Elisabeth II. in London besucht. In einer Videobotschaft erklärte Herzog, ihre Herrschaft sei „wahrhaft majestätisch“ gewesen. Die Trauer im Land sei „außerordentlich eindrücklich“. Herzog verwies darauf, dass seine Urgroßväter, zwei britische Rabbiner, einst Königin Victoria und König Edward VII. betrauert hätten. Sein Vater traf […]