Zwischen Wunder und Heldentum

Nicht alle Juden sind sich einig, ob das Chanukka-Wunder auf göttliches oder menschliches Handeln zurückzuführen ist. Alle aber entzünden die Kerzen in Erinnerung an das Chanukka-Geschehen.

Das jüdische Lichterfest beginnt in diesem Jahr am Abend des 28. November. Eine Frage, die seit langem besteht: geht es bei Chanukka um ein göttliches Wunder oder doch eher um einen heldenhaften militärischen Sieg? Je nach Kontext wird der Schwerpunkt unterschiedlich bewertet.

Ermittlungen gegen Bhakdi wieder aufgenommen

Nach Beschwerden übernimmt die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig das Verfahren gegen Sucharit Bhakdi. Die Staatsanwaltschaft Kiel sah in den antisemitischen Äußerungen des ehemaligen Bundestagskandidaten für die Partei „Die Basis“ keine Volksverhetzung und stellte das Verfahren ein. Die übergeordnete Instanz bezeichnete diese Einschätzung als „rechtlich zweifelhaft“. Zuvor hatte Elio Adler von der „WerteInitiative. jüdisch-deutsche Positionen“ Beschwerde eingelegt. Bhakdi […]

„Was tut ihr gegen Antisemitismus in Deutschland?“

Das Bildungs- und Begegnungszentrum in Bad Liebenzell wurde in Rekordzeit fertiggestellt.

Das christliche Hilfswerk Zedakah widmet sich seit über 60 Jahren dem Dienst an Holocaust-Überlebenden in Israel. Jüngst entstand in der Zentrale in Bad Liebenzell ein multimediales Bildungs- und Begegnungszentrum. Es soll vor allem Jugendlichen in Deutschland einen neuen Blick auf Israel ermöglichen. Den Anstoß dazu gab die Frage einer Holocaust- Überlebenden.

Erster Fall der neuen südafrikanischen Variante in Israel entdeckt

In Israel ist die neue Corona-Variante aus Südafrika aufgetreten. Das teilten Gesundheitsbehörden am Freitagmorgen mit. Ein Rückkehrer aus Malawi hatte sich angesteckt. Zwei weitere gelten als Verdachtsfälle. Premier Naftali Bennett berief als Reaktion ein Krisentreffen ein. Er sagte: „Israel ist am Rande einer Notsituation.“ Bereits am Donnerstagabend hatte er aus Sorge vor der Variante Einreisebeschränkungen […]

Polen lässt Botschafterposten in Israel vorerst unbesetzt

Polen entsendet vorerst keinen Botschafter nach Tel Aviv. Das verkündete das Außenministerium am Donnerstag. Im August hatten zuerst Israel, dann Polen ihre Gesandten zurückbeordert. Grund war ein Streit über ein polnisches Gesetz. Es schließt die Rückgabe von Eigentum aus, das nach dem Zweiten Weltkrieg konfisziert wurde. Israel bezeichnete die Entscheidung, die Ansprüche vieler Holocaust-Überlebender betrifft, […]

Union-Berlin-Delegation besucht Yad Vashem

Im Vorfeld des Europa-Conference-League-Spiels gegen Maccabi Haifa hat eine Delegation des Bundesligaclubs Union Berlin am Donnerstag die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besucht: „Es war uns ein tiefes Bedürfnis, unsere offizielle Reise nach Israel für den Besuch dieses besonderen Ortes zu nutzen und ich bin sehr dankbar, dass wir hier sein konnten“, sagte Vereinspräsident Dirk Zingler. Während […]