Mehr Einwanderer aus den USA

Aus den USA sind in diesem Jahr 4.000 Neueinwanderer nach Israel gekommen. Das ist die höchste Zahl seit 1973. Insgesamt immigrierten seit Jahresbeginn 27.050 Menschen in den jüdischen Staat. Damit erhöhte sich die Anzahl um 30 Prozent im Vergleich zu 2020, als 22.000 Juden einwanderten. Von den diesjährigen Olim stammen 1.636 aus Äthiopien, wie das […]

Erdogan empfängt Rabbiner

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hat am Mittwoch eine Gruppe Rabbiner empfangen. Bei dem Treffen bezeichnete er gute Beziehungen zu Israel als „entscheidend für die Stabilität in der Region“. Antisemitismus und Islamfeindlichkeit seien „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Die türkischen Rabbiner sowie Vertreter der „Vereinigung von Rabbinern in islamischen Staaten“ überreichten ihm eine silberne Menora. […]

Ablehnende Reaktion zu Mansur Abbas‘ Äußerung

Arabische Politiker haben mit Unmut auf die Äußerungen von Mansur Abbas zum jüdischen Charakter Israels reagiert. Der Chef der arabischen Regierungspartei Ra’am hatte am Dienstag betont, Israel sei jüdisch und werde dies bleiben. Der Vorsitzende der Islamischen Bewegung, Masud Ghnaim, erklärte dazu: „Wir erkennen den Staat nicht als jüdisch an.“ Der Vorsitzende des arabischen Parteienbündnisses […]

„Guter Hirte“ im Meer vor Caesarea gefunden

Meeresarchäologen entdecken im alten Hafen von Caesarea mehrere wertvolle Artefakte aus zwei Schiffswracks. Darunter befindet sich auch ein Ring mit christlichem Motiv aus dem 3. Jahrhundert.

US-Sicherheitsberater Sullivan in Israel

US-Sicherheitsberater Sullivan trifft den israelischen Premier Bennett am 22.12.21 in Jerusalem

Die wieder aufgenommenen Atomverhandlungen betrachtet Israel mit Sorge. Der Nationale Sicherheitsberater der USA kommt nach Jerusalem, um eine gemeinsame Iran-Strategie zu besprechen.

Studie kritisiert Europäische Union

Die Europäische Union hat nicht genügend getan, um zu gewährleisten, dass Finanzmittel für die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) nicht in Terror investiert werden. Das kritisiert eine Studie im Auftrag der jüdischen Organisation B’nai Brith. „Trotz der bestehenden Anti-Terror-Regelungen hat die EU die Finanzierung von Familien verurteilter Terroristen durch die Palästinensische Autonomiebehörde nicht angesprochen“, schreiben die Autoren […]