Suche
Close this search box.

Erinnern in der Davidszitadelle

In der Davidszitadelle gedenken Hunderte Israelis der gefallenen Soldaten und Terror-Opfer. Sie singen passende Lieder. Eines enthält eine biblische Botschaft.
Von Israelnetz

JERUSALEM (inn) – In der Jerusalemer Davidszitadelle haben sich am Sonntagabend Hunderte von Israelis getroffen, um der gefallenen Soldaten und Terror-Opfer zu gedenken. An die Stadtmauer waren die Namen der gefallenen Soldaten des vergangenen Jahres projiziert.

Nach der Schweigeminute wurde im Andenken an den am 7. Oktober gefallenen Jerusalemer Soldaten Aner Schapira eines seiner Lieder gespielt. Anschließend sangen die Israelis Lieder im Gedenken an die gefallenen Soldaten. Eines enthielt die Vertonung aus Jeremia 31,16 von dem bekannten Sänger Idan Reichel: „Aber so spricht der HERR: Lass dein Schreien und Weinen und die Tränen deiner Augen; denn deine Mühe wird belohnt werden, spricht der HERR. Sie sollen wiederkommen aus dem Lande des Feindes.“ (mh)

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Genau das habe ich auch festgestellt. Tageslosung stimmt überein mit dem Lied, das Idan Reichel vortrug.
    Für mich heißt das: Wir sind mit Gottes Volk verbunden, wir sind die eingepfropften Ölzweige. Welch ein Privileg!
    So sollten wir treu zu Israel stehen!

    15
    1. Wir können gar nicht anders, wenn wir wirklich Gottes Kinder sind. Ich will gerne hinter seinem Volk Israel stehen. 🙏

      4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen