Chanukka beginnt am Sonntagabend

Das Chanukka-Fest erinnert an die Wiedereinweihung des Jerusalemer Tempels im 2. vorchristlichen Jahrhundert. Es beginnt am Sonntagabend. Acht Tage lang zünden Juden jeden Tag eine Kerze mehr am Chanukka-Leuchter, der Chanukkia, an. Das jüdische Volk feiert in diesen Tag den Sieg der Makkabäer über die Hellenisten. Danach wurde der Tempel von allem Götzendienst gereinigt und […]

Netanjahu hofft auf „Quantensprung“ für regionalen Frieden

Benjamin Netanjahu, der derzeit an der Bildung einer Regierung arbeitet, hat „Al-Arabia“, einem Sender in saudischer Hand, ein umfangreiches Interview gegeben. In dem am Donnerstag veröffentlichten Gespräch sagte der Likud-Chef, eine neue Friedensinitiative sei möglich. Es könne einen „Quantensprung“ hin zu einer Lösung des arabisch-israelischen und des palästinensisch-israelischen Konfliktes geben. Besonders betonte er mögliche Beziehungen […]

Jordanien plant für zweites Millennium der Taufe Jesu

Jordanien will die Taufstätte am Ostufer des Jordans ausbauen. Ziel ist es, im Jahr 2030 eine Million christliche Pilger anzuziehen – 2.000 Jahre nach der überlieferten Taufe Jesu. Für das Projekt sind 100 Millionen Dollar veranschlagt. Eine neue Stiftung wurde mit der Umsetzung beauftragt. Nach Angaben ihres Vorsitzenden Samir Murad sollen an der Stätte keine […]

Deutsch-französischer Menschenrechtspreis für Palästinenserin

Die Palästinenserin Sama Aweidah ist am Mittwoch mit dem Deutsch-Französischen Preis für Menschenrechte und die Herrschaft des Rechts ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich an 15 Menschen in der ganzen Welt vergeben. Aweidah, die einem „Frauenstudienzentrum“ in Ostjerusalem vorsteht, setze sich seit Jahrzehnten für Frauenrechte in der palästinensischen Gesellschaft ein, teilte das deutsche Vertretungsbüro in […]

Münzen beweisen Makkabäeraufstand

Münzen-Makkabäer

Vor 2.200 Jahren kämpften die Makkabäer gegen die Seleukiden . Nach apokryphen Schriften spielte dabei die Judäische Wüste eine wichtige Rolle. Dafür wurden nun Beweise gefunden.

Der Sprachpionier

Vor 100 Jahren starb Elieser Ben-Jehuda in Jerusalem. Er hinterließ den Juden ein besonderes Vermächtnis: Die wiederbelebte hebräische Umgangssprache. An dem Projekt beteiligte sich auch seine Familie.