Israeli zu Haftstrafe verurteilt

Ein israelisches Gericht hat am Mittwoch einen jungen Israeli wegen eines Angriffes auf ein palästinensisches Wohnhaus zu 20 Monaten Haft verurteilt. Im Januar war er an einem Morgen mit sechs Komplizen in das Dorf Sarta südwestlich von Nablus eingedrungen. Er warf eine Blendgranate auf das Haus. Ein 61-jähriger Palästinenser wurde durch Glassplitter verletzt, weitere Bewohner […]

Versuchter Lynchmord in Ramallah

In drei Sprachen warnt das Schild Israelis davor, ins Autonomiegebiet zu fahren

Ohne Smartphone und mit einer ungenauen Wegbeschreibung verirren sich zwei Juden nach Ramallah. Die beiden werden von der palästinensischen Polizei gerettet. Ihr Fahrzeug gerät einem Mob in die Hände.

Streit um Gebetsrechte

Selbst unter Juden ist umstritten, ob am Standort der beiden biblischen Tempel jüdisches Gebet zulässig ist

Am einzigen Ort der Welt, an dem Gott laut der Bibel das Gebet für Juden angeordnet hat, ist es ihnen per Gesetz verboten. Aber nicht alle akzeptieren den sogenannten „Status quo“.

Unternehmen schließen Hamas-Konten

Der Facebook-Mutterkonzern Meta hat auf seinen Plattformen Facebook und Instagram über 160 Konten mit Verbindung zur Hamas gelöscht. Nach Angaben des Unternehmens versuchten die Konten, durch „koordinierte Anstrengungen die öffentliche Meinung mit falschen Profilen zu beeinflussen“. Indes hat die deutsche Postbank ein Geldkonto mit Verbindung zur Hamas geschlossen. Inhaber war die Palästinensische Gemeinschaft in Deutschland. […]

Argentinier beantragen palästinensische Staatsbürgerschaft

Vor der palästinensischen Botschaft in der Buenos Aires haben sich am Mittwoch einige hundert Demonstranten versammelt. In einem symbolischen Akt reichten sie Anträge auf die palästinensische Staatsbürgerschaft ein. Auch Vertreter von Parteien waren darunter. Die Initiative kam vom „Argentinischen Komitee für Solidarität mit dem palästinensischen Volk“. Der palästinensische Botschafter in Argentinien, Hosni Abdel Wahed, dankte […]