Suche
Close this search box.

Hamas kritisiert Biden

Von Israelnetz

Die Terrorgruppe Hamas hat am Sonntag in einer Erklärung den US-Präsidenten Joe Biden dafür kritisiert, ein Waffenstillstandsabkommen mit Israel an die Freilassung der Geiseln zu koppeln. Diese Position bestätige die Unterstützung der USA für Israels „kriminelle Politik“ und den „Genozid“ am palästinensischen Volk. Sie sei „ein Rückschritt gegenüber den Ergebnissen der vorigen Verhandlungsrunde“, in der die Hamas die Freilassung gegen Zusicherung ihres eigenen Machterhalts in Aussicht stellte. Israel hat sich die Kapitulation oder Vernichtung der Terrorgruppe zum Ziel gesetzt. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

30 Antworten

  1. Terroristen kritisieren? Was ist das für eine Weltordnung geworden? Terroristen dürfen Babys den Kopf abschlagen, Mädchen, Frauen bestialisch vergewaltigen, morden, Geiseln foltern und stellen Forderungen und Führer, Politiker weltweit mit einigen Ausnahmen, stimmen zu? Prof., Studenten, Migranten, Kulturelle, schreien die Auslöschung Israels. Das Internet ein antisemitischer Sumpf. Aber Terroristen fordern. Wieso äußert sich Guterres, Borrell, Kanzler, Baerbock nicht zu den Raketen aus Gaza auf Be’er? Auf Raketen der Hisbollah?
    Wir wünschen uns alle ein Ende der Kampfhandlungen, aber nicht zu dem Preis eines nächsten Massakers.OT: Erdogan bezeichnet den Premier als schlimmer wie A.H.-
    Erdogan, öffne deine Gefängnisse und lass Menschenrechtler frei, verlasse das besetzte Zypern. Ägypten schließt sich der muslimischen Regierung Südafrikas an. Haben die nicht genug Dollars verdient pro Ausreise aus Gaza? 100 000 Menschen zahlten, dass sie Raffah verlassen konnten nach Ägypten. Herr Biden ist IL genau wie Kanzler in den Rücken gefallen.
    Sinwar sollte noch gerichtet werden.
    ICH HABE GANZ ANDERE FORDERUNGEN AN DIE AMPEL: Ich möchte lt. Grundgesetz Religionsfreiheit und keine kriminellen Übergriffe von Terror Anhängern in meinem Land. Nur bla…bla… Sorry, vom Artikel ab.

    35
    1. Bleiben Sie gelassen.
      Ich habe z.Z. keinen Statuszustand der Verhandlungen Hamas-isr. Regierung. Niemand darf die von Ihnen beschriebenen Gräul durchführen. Mir ist niemand bekannt, der Israel’s Auslöschung fordert, auch wenn Sie das ständig behaupten, wird es nicht wahrer.
      Behauptung, südafrikanische Regierung bestände aus Muslimen: habe soeben 12 Seiten der Konrad-Adenauer-Stiftung darüber gelesen: Klare stat. Zahlen: Nein.
      Sie verbreiten den Unsinn, weil die Südafrikanische Regierung zum 2. Mal den ISTG auffordert, die isr. Regierung an ihrem Völkerverstoß zu hindern.
      Zu Jo Biden: der Meinung nach einer als dt. seriös-eingeschätzten Zeitung ist Biden die Ukraine + Gaza im Grunde völlig egal, außer, er kann sehr viel Geld durch Waffenproduktion verdienen.
      Aber es gibt eine amerikanische und jüdische Stimmung in USA, die sich das auch nicht länger ansehen möchten und Biden hat eine Wahl im Nov.2024 vor Augen.
      Sie brauchen ja nur auf die Wahl eines Trump zu warten! Dann wird Palästina vermutl. „palästina-rein“ werden. Und Sie können wieder ruhig schlafen.

      2
      1. Nein, in der BRD können Juden nicht mehr ruhig schlafen. Trump ist ein dummer Prolet.
        In Israel und PA Gebieten gibt es unzählige Juden/ Araber, die miteinander friedlich leben, arbeiten. Das ist von Terroristen und von außen nicht gewollt. Siehe damals Soda.
        BDS Manier.

        18
        1. Die Hamascharta ist eindeutig. Offensichtlich gibt es noch Zeitgenossen, die sie nicht gelesen haben. Wer pro Hamas demonstriert, unterstützt auch genau diese Charta. Der Endlösungswahn der Hamas. Durch den Großmufti Husseini im Nahen Osten verankert.

          5
      2. Es geht Israel nicht! um die Auslöschung der Palästinenser. Aber das wird seit über 50 Jahren immer wiederholt.

        Leider sind weder Hamas noch andere palästinensische Gruppierungen so tolerant was das Existenzrecht Israels und der Juden in „ihrem Palästina“ angeht. Das hätte man schon ganz gern „judenrein“. Allerdings sind das Aussagen, die im Westen eher nicht ganz so öffentlich gemacht werden.
        Lassen sich aber problemlos recherchieren. Und in der letzten Zeit traute man sich ja auch verstärkt damit in die westliche Öffentlichkeit.

        5
      3. Mein Gott, sie schauen wohl auf TikTok zu viel Terrororpropaganda. Wie schrieb vor einiger Zeit Sascha Lobo sehr treffend: „steter Propaganda-Tropfen höhlt nicht nur den Stein, sondern auch den Kopf“.
        Dem ist wohl so.
        „Niemand möchte Israels Auslöschung“ klingt wie: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“.

        0
    2. Ägypten sollte sich um die Situation im eigenen Land kümmern. Zwei christliche Gemeinden wurde in den letzten Wochen vom Islamistenmob angegriffen. Häuser nieder gebrannt und ganze Familien getötet. Die Polizei hat die Situation in den Griff bekommen, aber man sollte es gar nicht so weit kommen lassen.

      20
    3. @Am Israel chai

      Es gibt international viel Heuchelei und Doppelzüngigkeit. Aber die Parteinahme der südafrikanischen Regierung gegen IL hat ihre Wurzeln in der langen und engen Verbindung zwischen ANC und der PLO
      Und irgendwie hat sich bei den Südafrikanern festgesetzt
      Israel=Apartheid

      Was durch viele Südafrikaner, die schon mal in Israel waren, revidiert wird.

      4
  2. Man kann vieles am Joe Biden kritisieren nun aber die Hamas verdreht alles was zum Verdrehen ist. Blinken sebst hat gesagt, man kann sie schwer verstehen. Einen „großzügigen“ Netanjahus Angebot haben sie nicht angenommen, stellen neue Forderungen. Jawohl! Erpresser stellen Forderungen. Normalerweise so etwas gehört unter Strafgesetz. Man sprach davon, sie die Hamas bremsen die Verhandlungen. Genau! Warum? Möglich, bestimmt, sie haben nicht genug „Ware“ mehr, sprich Geiseln um die festgelegte Abmachung, für 1 Geisel 20 ihrer Lieblingsbrüder aus dem Isr. Gefängnis zu entlassen. Die gibt es viele, an die Tausend. Nur die Mathematik stimmt nicht mehr. Wie viele lebende Geiseln leben noch um sie zu tauschen? Weiß kein Mensch. Und sie sprechen von einem Genozid am palästinensischen Volk! Eben, man vedreht alles. 07.10.2023 war kein versuchter Genozid am Jüdischen Volk? Die Herrschaften Hamas verstehen Bahnhof! Und Herr Biden, mit seinen Forderungen an Israel, Mahnungen und Ratschlägen (kann sich stecken wo der Pfeffer wächst) bremst den Prozess des Krieges, könnte längst zu Ende sein. Und die Jungs von IDF sterben unnötig weiterhin. Shalom

    23
  3. An@Am Israel chai habe Nachgedacht. Sie sollen Ihr Schreiben an die UN senden. Würde zwar nicht viel helfen, von 193 Staaten sind ca 35% arabischen Staaten Mitglieder. Da kann man sich dumm und dämlich schreiben.

    8
  4. ich zitiere Fundstücke, denen ich zustimmen kann:
    „Guterres hat die UNO während seiner Amtszeit in eine extrem antisemitische und antiisraelische Institution verwandelt, die als die dunkelste in der Geschichte der Organisation in Erinnerung bleiben wird“
    Die UN hätte Israel längst ausgegliedert, wenn es das Veto der USA nicht gebe.
    Die UN ist eine komplexe Institution, die von der Trägheit und der Illusion ihres Gründungstraums lebt.
    Die UN, in der ein paar legitim gewählte Politiker in der Masse von Diktatoren und Mördern, nichts zu sagen haben –,
    Die UN ist völlig ineffektiv bei der Erfüllung ihrer Mission.
    Die UN ist moralisch bankrott.
    Die UN hat ihre Glaubwürdigkeit verloren.
    Die UN ist zu einem Hindernis und einer Last für den Fortschritt von Frieden, Gerechtigkeit und Freiheit geworden.
    Der UN ist es, seit Gründung vor 76 Jahren, nicht gelungen, die 478 Kriege zu verhindern, die die Welt überzogen haben.

    17
    1. @manfred westphal
      Ich habe mir letztens gerade einen Beitrag zu Arafats Rede vor der UN 1974 durchgelesen. Da wurde Terror dann offiziell legitimiert.

      2
    2. Es gibt ein altes Video, Titel: Ben Gurion Airport Shalom, spielt 3:03 Minuten, zeigt Tanz und Gesang als Touristen zu begrüßen. Ich habe es nach langen Zeit angeklickt, es zeigt sich aber verschwindet sofort. Kann jemand versuchen es auch anzuklicken? Bemerkt habe ich, alles was für Israel positiv ist, entweder wird es nicht gezeigt, oder verschwindet. Und Ups, die UN. Scheut nicht, mit falschen Daten Israel verurteilen. Dass sie sich nicht schämen?! Danke an Israelnetz für diese mögliche Verbindung für uns allen die Frieden wünschen.

      1
    3. Die UN musste zugeben, dass die Opferzahlen nicht stimmen.
      Aus 14.500 toten Kindern wurden 7.797 und aus 9.500 Frauen 4.959.

      10.000 Tote ohne Namen. Und was sagt die UN: Im Nebel des Krieges ist es schwer, Zahlen zu bekommen.
      Ja, toll. Aber hatte kein Problem die Zahlen einer Kriegspartei zu übernehmen. Selbstverständlich die der Hamas. UNRWA = Hamas. Terror-UN. Tritt endlich zurück, Guterres.

      Bin ja gespannt, welche Ausrede Herr Austin anbringt, der hat ja auch die angeblichen Zivilistenzahlen durch die Hamas übernommen.

      1
  5. Shalom,Brigitte sollte sich besser von diesem Forum fern halten.Sie hat absolut keine ahnung was hier und in Israel abgeht.Solche Schreiberlinge brauchen WIR hier nicht.Sie weiss nicht das Leute die Auslöschung Israels wollen.Kennt sie den Spruch nicht-From the River to…..-!Soll sie lesen oder kann sie nicht lesen.Einfach Absurd solche Leute,und ich muss dies hier in Israel lesen an einem Tag wie HEUTE!!! Einfach nur Du.. diese Frau!!! Jerusalem

    4
    1. @Jerusalem
      Nein, Brigitte soll bleiben. Sie ist sehr intelligent, aber auch sehr kritisch. Damit kann man gut leben.

      0
  6. An@Am Israel chai in diesem Punkt Trump ist dummer Prolet bin ich nicht einverstanden. Er ist zwar ein „Blender“ hat aber viel im Leben erreicht, er ist ein self made man, hat Wolkenkatzer gebaut und das Casino in US Atlantic City, er war und ist für Hunderte ein Brotgeber. Und er hat Israel viel geholfen. Im Gegensatz der Joe, das Unglück Israels, soll erst vor der eigener Tür kehren samt seines Sohnes, der soll besser nach Texas ziehen und Pferde reiten, in der Politik hat er bereits viel Verdruss angerichtet. Oft ein Verstand wie eine Henne!

    0
  7. Da gibt sich Mr Biden soviel Mühe, seine woke und muslimische Wählerschaft zufrieden zu stellen und dann meckert die Hamas.
    Sowas aber auch…

    0
  8. Es ist üblich geworden die Täter- Opferrolle umzukehren. In der Justiz, wie in der Politik. Die Offenbarung offenbart sich immer schneller. Der letzte Kampf gegen Israel wird von der ganzen Welt geführt, doch: „ihr Fleisch wird verfaulen, während sie noch auf ihren Füßen stehen;“ (Sacharja 14, 12)

    1
  9. Lesen Sie im Alten Testament, was der Prophet Amos schrieb : Kapitel 9 Vers 15 : Der Herr, dein Gott spricht : Und ich werde sie einpflanzen in ihr Land , und sie sollen aus ihrem Land, das ich ihnen gegeben habe, nicht mehr herausgerissen werden. Genügts ???
    Ich bete das täglich über Israel !

    3
  10. an christin @ Die Täter-Opfer-Umkehr funktioniert gar nicht. Dennoch gibt es mir zu denken, dass Golda Meir drei Wochen nach dem Beginn des Jom-Kippur-Krieges zurückgetreten ist und Netanjahu denkt im 8. Monats des jetzigen Krieges nicht daran. Die größte Kritik kommt aus Israel selbst, dass er nicht zuerst die Geiseln frei kauft?! Zitat Christin: Die UN musste zugeben, dass die Opferzahlen nicht stimmen.
    Aus 14.500 toten Kindern wurden 7.797 und aus 9.500 Frauen 4.959. Das wären nach deiner Rechnung in etwa 13.000 Menschen und in etwa 10 x mal so viele tote Menschen wie es am 7. Oktober israelische Opfer gab und das ist für viele ein Problem. Ich bedaure extrem, dass die Hamas Israel in einen Guerilla Krieg hineingezogen hat und frage mich existieren wenigstens diese Tunnel nicht mehr (sind die in die Luft gesprengt)? Es macht mir keinen Spaß Israel zu verurteilen und deshalb bete ich für Frieden im Heiligen Land für alle und darin ein geheiltes sicheres Israel, das ist leichter. Die Hamas ist pervers böse keine Frage und sie hat den Krieg angefangen und neben den vermissten Geiseln werden immerzu Raketen aus dem Libanon und Gaza abgeschossen. Das Ende diesen Krieges sollte im besten Fall nicht nur die Geiseln und Israel befreien, sondern alle friedenswilligen Menschen vor Ort. Und ja der Frieden sollte von friedlichen Begegnungen zwischen Arabern und Juden in einer von Israel durchdachten Sicherheit gefeiert werden. Auf was sollen die Menschen sich sonst freuen? Wir funktionieren auch über Motivation? *AM ISRAEL CHAI und *SHALOM

    0
  11. @ Nicole Jeanne
    Ihr Zitat: „Aus 14.500 toten Kindern wurden 7.797 und aus 9.500 Frauen 4.959. Das wären nach deiner Rechnung in etwa 13.000 Menschen und in etwa 10 x mal so viele tote Menschen wie es am 7. Oktober israelische Opfer gab und das ist für viele ein Problem“
    Ich bedanke mich bei Ihnen ausdrücklich für Ihre Verständniserklärung.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen