Kein Medizinstudium mehr für Ausländer

Wegen fehlender Studienplätze absolvieren viele Israelis ihre medizinische Ausbildung in Europa. Manche kehren nicht zurück. Dem soll eine neue Maßnahme entgegenwirken.

Palästinenser können Ramon-Flughafen nutzen

Ramon-Flughafen bei Eilat

Für Türkeiflüge steht Palästinensern künftig auch der südisraelische Ramon-Flughafen zur Verfügung. Der Palästinensischen Autonomiebehörde schwebt jedoch eine andere Lösung vor.

Schtaje verurteilt Razzia als „Massaker“

Der Premier der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mohammed Schtaje, hat die israelische Razzia in Nablus vom Dienstag als „Massaker“ verurteilt. Dabei waren ein Terrorkommandeur der „Al-Aqsa-Märtyrer-Brigaden“ und zwei weitere Palästinenser getötet worden. Der Fatah-Politiker beklagte, Palästinenser seien in Gaza, Nablus, Dschenin, Hebron und Jerusalem „organisiertem Terror ausgesetzt“. Der UN-Sicherheitsrat müsse seine „Doppelmoral“ überwinden und vorgehen wie […]

Lieberman für mehr Konkurrenz bei Importen

Der israelische Finanzminister Avigdor Lieberman will die Marktkonzentration beim Importgeschäft brechen. Zu diesem Zweck wandte er sich in einem Brief an Handelsbehörden in den USA und Europa. Oft haben Importeure exklusive Handelsrechte für bestimmte Marken; wegen fehlender Konkurrenz verkaufen sie das Produkt zu einem höheren Preis als geboten. Laut Lieberman erschwert zudem Bürokratie anderen Importeuren […]

Jüdische Auswanderung aus der Sowjetunion

Zur Zeit der Sowjetunion konnten Flüchtlinge eher nach Israel oder Deutschland gelangen als in andere Länder. Die Ausreise erfolgte über Wien. Dort erweckten Agenten den Eindruck, die Aktionen seien illegal.