Niederländischer Judenretter geehrt

Während der nationalsozialistischen Besatzung der Niederlande rettet ein Arzt einen jüdischen Jungen. Dafür ehrt ihn die Gedenkstätte Yad Vashem posthum.

So viele antisemitische Vorfälle wie nie

In Großbritannien hat es 2021 ein Drittel mehr antisemitische Vorfälle gegeben als im Vorjahr. 2.255 Taten hat die jüdische Organisation „Community Security Trust“ verzeichnet. Das bedeutet ein neues Rekordhoch. Besonders parallel zum Israel-Gaza-Konflikt im Mai häuften sich die Angriffe auf Juden. In diesem Monat meldeten Betroffene 661 antisemitische Fälle, darunter Gewalttaten, Sachbeschädigungen und Beleidigungen. Neben […]

Baerbock besucht Yad Vashem

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat am Donnerstag zum Auftakt ihres Israelbesuches einen Kranz in der Jerusalemer Holocaustgedenkstätte Yad Vashem niedergelegt. „Als Mutter zweier Töchter stockt mir der Atem, wenn ich an die Millionen Kinder denke, die ermordet wurden, ihren Eltern entrissen, allein gelassen, voll Angst“, sagte die Grünen-Politikerin. Aber Yad Vashem, „dieser schmerzvolle Ort, fordert von […]

Nachrichten vom 10. Februar

Israelnetz TV

Gantz in Bahrain, Holocaustüberlebende stirbt nach Raketenangriff, Israelis bei den Olympischen Winterspielen – das und mehr bei Israelnetz TV!

Israel soll Palästinensern 4G-Netz ermöglichen

Die Weltbank fordert Israel auf, die Telekommunikationssysteme im Westjordanland auszubauen. Die dort lebenden Palästinenser hätten ein Anrecht auf ein 5G-, mindestens aber ein 4G-Netz. Denn nur mit dem Ausbau könne die palästinensische Wirtschaft gestärkt werden und auf Märkten mithalten, erklärte die Weltbank. Während die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) meist mit 2G- oder 3G-Netzen ausgestattet ist, hat […]

Ein ungewöhnlicher Blick auf Yad Vashem

In seinem neuen Buch über Yad Vashem erklärt der Deutsch-Israeli Georg Rößler das Wesen der Gedenkstätte. Er wirbt dafür, sich als deutscher Beobachter zurückzunehmen und sich auf das israelische Narrativ einzulassen.