Suche
Close this search box.

Westliche Länder warnen vor iranischen Waffen

Von Israelnetz

Die Gesandten Frankreichs, Großbritanniens und der USA haben am Donnerstag in New York vor dem UN-Sicherheitsrat vor iranischen Waffen gewarnt. Konkret ging es um fortschreitende Urananreicherung und Waffenlieferungen an Russland. Vorrangiges Thema der Sitzung war Irans Missachtung der Bestimmungen des Atomdeals. US-Sonderbotschafter Robert Wood zitierte Berichte, laut denen Russland im Iran hergestellte Drohnen gegen Kiew einsetzte. Er forderte UN-Generalsekretär António Guterres auf, Untersuchungen anzustellen. Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja wies die Vorwürfe zurück. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

9 Antworten

  1. Es waren die USA, die den Atomdeal [auf Druck israels!] selber aufgekündigt haben,
    gehts eigentlich noch heuchlerischer?

    6
    1. Was hat das schon zu bedeuten?

      Der Atomdeal war ohnehin nicht mal das Papier wert, auf dem er stand.

      8
      1. Falsch, Frau Neubert! Wie auch die IAEA feststellte, hatte sich der Iran vollinhaltlich an die Vereinbarung gehalten, so lange die Vereinbarung nicht von den den USA bzw. von Trump (basierend auf zweiklassigen „Einflüsterungen“ von Netanjahu) verlassen wurde. Nachdem die USA bzw. Trump den Atomdeal 2018 gekündigt hatten – wie NAIV muss man/frau eigentlich sein um zu glauben, dass die andere Seite sich noch an den Vertrag gebunden fühlt, wenn die USA diesen kündigen!

        0
        1. Quetzalcoatl, der Atomdeal war _von Anfang an(!!)_ nicht das Papier wert, auf dem er gedruckt war!

          Das iranische Regime ist islamistisch, und im Islam ist das Lügen gestattet, sofern es der Sache des Islam dient. Das iranische Regime propagiert offen die Vernichtung Israels, sieht die USA ebenfalls als Feind, verbrennt beide Flaggen bzw. lässt die Menschen (garantiert nicht nur die Revolutionsgarde) auf den Flaggen rumtrampeln. In Teheran steht sogar ein Gerät, das die Tage bis zur „Zerstörung“ Israels zählt!

          Aber der Iran macht die Rechnung — wie schon viele Feinde Israels in der Vergangenheit — ohne den Allmächtigen. Wer den Allmächtigen auf seiner Seite hat (Israel), kann sich sicher sein, dass ER hilft!

          Glauben Sie da im Ernst, die Unterzeichnung des Atomvertrags seitens des Iran mit der Absicht geschehen, sich daran zu halten?

          0
  2. Guterres wird das nicht interessieren. Bisschen bla..bla.. als er in Kiew war.
    Der Iran ist trotz Sanktionen zusammen mit Katar ( ÖL/GAS) gut weltweit im Geschäft und sie werden weiterhin Drohen ect. an Russia liefern. Sie werden eine Atombombe mit Hilfe von russ. Experten herstellen.
    Dafür bedankt man sich nun mal mit Waffen. Wer dabei getötet wird, ist den Mullahs ziemlich egal.

    21
  3. Was, sie warnen jetzt schon??! (Ironie)

    Wenn Sie ihren Worten keine Taten folgen lassen und genauer hinschauen, WEN die Waffenhersteller alles beliefern – eben auch Diktatoren, Despoten, Terroristen – sowie dem einen Riegel vorschieben, wird sich genau NICHTS ändern!!

    6
  4. Absolute Heuchelei der westlichen Staaten! Für wieviele Milliarden Dollar haben die westlichen Staaten Waffen in die Ukraine geliefert??? Darunter Streu- und Uranmunition??? Was wollen die westlichen Staaten anderen Ländern etwas Vorschreiben, während sie selbst die abscheulichsten Verbrechen begehen!!!

    3
  5. Frage ob Guterres der richtige ist, der die Iranischen Machenschaften untersucht. Er steht eher an der der Seite des Iran als an der Seite Israels. Schwerwiegender Missstand, würde ich sagen.

    3

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen