Suche
Close this search box.

Regierung für spätere Aufarbeitung des Sicherheitsversagens

Von Israelnetz

Die israelische Regierung hält die angestrebte Aufarbeitung des Terrormassakers durch den Staatsprüfer aktuell für verfrüht. Die Staatsanwaltschaft schloss sich am Donnerstag einer entsprechenden Petition an, die die Organisation „Bewegung für gute Staatsführung in Israel“ (MQG) eingebracht hatte. Eine Aufarbeitung würde die Truppen vom Kriegseinsatz ablenken, lautet ein Argument. Staatsprüfer Matanjahu Englman wies diese Haltung als „extrem unangemessen“ zurück. Eine stufenweise Aufarbeitung schade nicht der Sicherheit, sondern werde dabei helfen, künftig Fehler zu vermeiden. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Die Aufarbeitung ist eben auch schmerzhaft und kompliziert. Ich wünsche das Israel das Richtige tut, es sei gesegnet! * SHALOM

    14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen