Das Abwehrsystem Iron Dome fängt eine Rakete aus Gaza ab (Archivbild)

Das Abwehrsystem Iron Dome fängt eine Rakete aus Gaza ab (Archivbild)

Zahl der Raketenangriffe auf Israel weiter gestiegen

Nicht nur durch die Entwicklungen um den getöteten iranischen General Soleimani, sondern auch durch Terroristen in Gaza ist Israel in ständiger Bedrohungslage. Ein Armeebericht besagt, dass sich die Raketenangriffe aus dem Küstenstreifen 2019 im Vergleich zum Vorjahr vermehrt haben.

JERUSALEM / GAZA (inn) – Terroristen aus Gaza haben im Jahr 2019 knapp 1.300 Raketen auf Israel abgefeuert. Der Großteil von ihnen schlug in nicht bewohntem Gebiet ein, was unter anderem dem Raketenabwehrsystem Iron Dome zu verdanken ist. Dieses fing 478 der 1.295 Geschosse ab. Darüber hinaus gingen 729 der Raketen auf freiem Gebiet nieder. 2018 feuerten palästinensische Terroristen rund 1.000 Raketen auf den jüdischen Staat ab. Noch ein Jahr vorher waren es im Vergleich nur 35 Raketen. Damit ist die Zahl der Angriffe aus Gaza 2019 die höchste seit der Operation „Starker Fels“ 2014. Damals wurden 4.897 Geschosse auf Israel abgefeuert.

Die Zahlen veröffentlichte die israelische Armee am Freitag. Israel wiederum griff demnach vergangenes Jahr rund 900 Terrorziele im Gazastreifen und 54 Ziele in Syrien an.

Weniger Anschläge in Judäa und Samaria

Die Anzahl der Terroranschläge in Judäa und Samaria ist dem Bericht nach gesunken. So gab es 2019 insgesamt 19 Schuss-, 12 Messer-, 1.400 Steinwurf- und 290 Brandbombenangriffe. Die Armee verhaftete 2.328 Terroristen. Im Jahr 2018 gab es 33 Schuss-, 17 Messer-, 1.881 Steinwurf- und 990 Brandbombenattacken.

Die israelische Lobbygruppe „Boomerang“ veröffentlichte ihren Jahresbericht von 2019 und benennt 2.370 Terrorangriffe in Judäa und Samaria für 2019. Die Gruppe beansprucht, jede einzelne Attacke auf Juden in der Region zu verzeichnen. Darunter seien 1.671 Steinwurfangriffe, 14 Schießereien und 569 Angriffe mit Brandbomben gegen Juden gewesen.

Aus dem Bericht der Armee geht zudem hervor, dass die Israelische Luftwaffe mit ihren Flugzeugen 1.800 Operationen im Land flog, die Hubschrauber führten 600 Einsätze durch.

Von: mab

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus