Suche
Close this search box.

Offizier erliegt Verletzungen, Tote bei Armee-Einsatz im Westjordanland

Von Israelnetz

Fünf Tage nach einem Hisbollah-Angriff in Nordisrael ist ein 27-jähriger Offizier am Sonntag seinen Verletzungen erlegen. Bei dem Beschuss in Arab al-Aramsche waren 18 Menschen verwundet worden, unter ihnen 14 Soldaten. Der nun verstorbene Dor Simel wollte im Juni heiraten. Im Westjordanland beendete die Armee nach eigenen Angaben einen 50-stündigen Anti-Terror-Einsatz. Dabei wurden in Nur Schams bei Tulkarm 14 bewaffnete Palästinenser getötet und 15 Verdächtige festgenommen. Neun Soldaten und ein Grenzpolizist wurden verletzt. Das Militär zerstörte Sprengsätze und beschlagnahmte Waffen. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Da hat deutsche und internationale Presse wieder was anderes berichtet. Danke@ Redaktion.
    Hier geht es meist um Gaza. Dabei kämpft IL im Norden auch gegen Raketenbeschuss der Hisbollah aus dem Libanon. EU/BRD wollen jetzt Libanon stärken. ??? Stärken die auch Nasrallah? Der hat das Sagen im Libanon, nicht die geschwächte Regierung.

    23
    1. Eine Linksgrüne Regierung mit gelbem Anstrich kann nicht anders. Wie viele Braune gehen für die Pal auf die Strasse und wie viele Rote und Grüne?

      0
  2. Ich bevorzuge Infos direkt aus Israel. Eine rühmliche Ausnahme in Deutschland ist ISRAELNETZ!

    2

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen