Suche
Close this search box.

Zahl der Verletzten auf 18 gestiegen

Von Israelnetz

Nach dem Hisbollah-Angriff in Nordisrael hat sich die Zahl der Verletzten auf 18 erhöht. Unter ihnen sind 14 Soldaten, von denen fünf sehr schwer verwundet sind. Nach ersten Armeeuntersuchungen hatte die Terrorgruppe am Mittwoch zwei Panzerabwehrraketen auf ein Gemeindezentrum im westgaliläischen Arab al-Aramsche abgefeuert. Laut Hisbollah diente es für militärische Zwecke. Die meisten Zivilisten sind aus der beduinischen Ortschaft nahe der Grenze evakuiert. Israel reagierte mit einem Angriff auf ein Gelände in Baalbek im Nordosten des Libanon, das zur Luftabwehr der Hisbollah gehört. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Hisbollah-Angriff: Zahl der Verletzten auf 18 gestiegen und Dieter Jürgen „Didi“ Hallervorden lacht und freut sich.

    11
  2. Ich wünsche den Verletzten refua schlema (vollständige Heilung).

    Vor wenigen Minuten hatte Michael Schneider, Referent und Reiseleiter, ein Foto in seinem WhatsApp-Status. Das bewegende Bild hatte den sehr zutreffenden Text: „Keine Nation der Welt hat die Schrecken des Terrorismus mehr erlebt als das jüdische Volk.“

    (Er ist ein Sohn von Ludwig Schneider, dem Gründer des NAI-Magazins, das seit einigen Jahrzehnten Israel Heute heißt.)

    Ich wünsche allen hier Schabbat Schalom.

    5

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen