Notgeburt nach Anschlag: Baby noch in Lebensgefahr

Von Israelnetz

Nach dem Anschlag nahe der Klagemauer in Jerusalem hat sich der Zustand der beiden Schwerverletzten verbessert. Sie würden noch auf der Intensivstation behandelt, teilte das Scha’are-Zedek-Krankenhaus am Montagmorgen mit. Eines der beiden Opfer war schwanger. Das Baby wurde in einer Notoperation zur Welt gebracht und schwebt noch in Lebensgefahr. Beim zweiten Opfer handelt es sich um einen US-Amerikaner. Ein Palästinenser hatte Samstagnacht auf Juden geschossen und acht Menschen verwundet. Sechs Stunden später stellte sich der Attentäter, der 26-jährige Amir Sidawi, der Polizei. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen