Nasrallah zum „Mann des Jahres“ gekürt

Von Israelnetz

Die iranische Zeitung „Tehran Times“ kürt den libanesischen Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah zum „Mann des Jahres“. Am 20. März endet das iranische Kalenderjahr 1400. Nasrallah ist seit 1992 Generalsekretär der maßgeblich vom Iran finanzierten Terrormiliz im Nachbarland Israels. Laut „Tehran Times“ hat er die „Widerstandsbewegung“ sowie den gesamten Libanon im vergangenen Jahr „durch vielschichtige Krisen geführt“. Trotz der Intrigen der USA, Israels und Saudi-Arabiens habe er den Einfluss der Hisbollah gefestigt und den „Ausländern nicht erlaubt, Entscheidungen für die Libanesen zu treffen“. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

29 Antworten

  1. Der Mann des Jahres das ich noch lache. Da siet man was Mullaregim ist. Nämlich Menschen verachtende Terroristen Bande.
    Da ist kein Wunder daß sie eine von deren Reihe auswehlt. Für die ist nicht wichtig was der man des Jahres für die Menschen macht sondern wifiel Blut auf seinen Händen klebt.

    14
  2. Ich finde es ja sehr Witzig wie Leute die diesen Mann und seine Ambitionen hinter sein handeln nicht im geringsten kennen und diesen voreingenommen verurteilen! Ohne ihn / Hesbollah gäbe es den Libanon lange nicht mehr!……

    29
    1. Das wäre super wenn Hisbollahverschwinden würde in erster Linie für libanesisches Volk. Das wird nicht passieren bis blutrünstige Mullaregim in Iran das sage hat.

      14
    2. Tatsächlich?

      Ich kann mich erinnern, dass man den Libanon mal das Venedig des Ostens nannte, als die Christen dort noch was zu sagen hatten.
      Mit der Hezbolla ging es in dem Land nur immer weiter den Bach hinunter.
      Ganz zu schweigen von der Explosion im Hafen von Beirut, der Bedrohung von anders denkenden.
      Ein Haufen korrupter Terroristen, und erzählen Sie mir nicht, ich hätte keine Ahnung.

      4
  3. Ohne ihn ginge es dem Libanon bei weitem besser. Er hat ihn in den Ruin getrieben. Er trägt die Verantwortung für Terror.

    24
    1. Also da würde ich mich mal etwas schlauer machen. Denn das stimmt überhaupt nicht ! Es gibt keine Regierung dort.. ohne ihn / Hisbollah würde es den Libanon lange nicht mehr geben.

      19
      1. Ach je, Es gibt keine. Ja. Und das ist das Problem. Ohne ihn würde es dem Libanon gut gehen.

        Wer Terroristen streichelt ist um kein Haar besser als der Terrorist selbst.
        Nützt auch nichts, wenn hier der Nasrallah-Terroristen-Fanclub aufschlägt.

        Es geht um die Menschen im Libanon, die sind Nasrallah vollkommen egal.

        6
  4. Alle die hier gegen den Chef der Hisbollha poltern kennen rein garnichts über die Politische Situation im Libanon! Das es dem Libanon so schlecht geht liegt daran das die Elite des Landes es vorziehen sich der Weltmacht unter zu ordnen damit die Gelder weiter fließen, die Russen und Chinesen haben ein Elektrizitätswerk dort bauen wollen was die Usa aber verboten hat.Der Chef der Hezbollha hat gesagt worauf wartet ihr weshalb kommt nichts aus den Politischen Reihen,weshalb muss das Volk weiter unter euch leiden?Die Hezbollha betreibt Krankenhäuser,Schulen,ect haben eine gut ausgerüstete Armee die dem Libanon dient…wer nur die Westlichen Medien sieht ,sieht nicht die ganze Wahrheit!

    20
    1. Ja ja, diese Propaganda hat früher auch die Hamas gebracht.
      Heute braucht sie das nicht mehr, da sie mit Terror regieren.
      Und genauso funktioniert es im Libanon.

      5
  5. Leute kommentieren ohne jeglichen bezug zum Libanon noch zur Politik ,wie kann man jemanden verurteilen von dem man nicht mal Persönlich etwas vernommen hat z.b in den Nachrichten…unglaublich diese Naiven Einstellung…pure Provokation…oder der M. Steckt dahinter…..

    20
  6. Scheint der Nasrallah-Fanclub hier aufgeschlagen sein. Vor allem diejenigen, denen das libanesische Volk egal ist.

    6
    1. Das ist nur unsere fatima. Die versucht hier dem Mörder nasralla zum Held machen. Dabei der graust es blutsauger des libanesische Volkes nasralla ist. Und jetzt kann unsere fatima weiter auf negativ schalten und häufen alias verwenden. Wird dem judenhasser nicht helfen. Und mit den vielen alias wird du israel Freunde nicht zumurben.

      1
  7. Der größte Teil der Libanesischen Bevölkerung liebt Nasrallha und was der westen und Usa von ihm halten ist unwichtig,sie drehen sich die Wahrheit wie sie wollen.

    15
  8. Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah, ist ein Top-Terrorist und Islamist. Wie der Iran, so verfolgt auch die Hisbollah das Ziel, Israel zu vernichten. Was kann man ihm, Nasrallah, denn Positives andichten? Ach ja, die sozialen Einrichtungen – mit denen er Stimmen im Volk kaufte. Aber die zivile Unruhe im Libanon zeigt auch, dass ein Grossteil der Bevölkerung des Libanon die Hisbollah am liebsten auf den Mond schiessen wollten. Denn auch die Oberen der Hisbollah sind korrupt und lassen sich ihre Dienste vom Iran fürstlich bezahlen.

    4
    1. Interessiert den Fanclub nicht. Interessiert auch nicht, dass nicht die Libanesen ihn lieben, sondern nur seine eigenen Anhänger.

      Wer Nasrallah als guten Mann bezeichnet, kann auch Hitler aus guten Mann bezeichnen. Und Bargouti den Friedensnobelpreis geben wollen. Oder Putin huldigen.

      Soziale Einrichtungen? Ist wie bei der Hamas. Auch die hat welche aufgebaut. Und was befindet sich in den Kellern? Raketen und sonstige Waffen. Genau wie bei Nasrallah. Aber was soll auch sein Fanclub dies stören? Raketen unter Kindergarten. Macht nicht. Wenn er in die Luft fliegt, macht es auch nichts. Man kann ja neue Kinder zeugen. Soviel sind Terroristen und ihre Unterstützer Menschenleben wert. Nichts. Außer das von Terroristen, die man zum anbeten bereit ist. Wie der “großartige Mann” Nasrallah.
      So was passiert immer, wenn sich der Staat aus der Verantwortung stiehlt und Krankenhäuser u.ä. Terroristen überlässt. Krankenhäuser sind in erster Linie mal staatliche Verantwortung.

      Ich frage mich immer, wie wird man zum Unterstützer von Terroristen? Wahrscheinlich wie die, die in der Hitlerjugend ihrem “Führer” nachrannten und für ihn bereit waren zu morden und zu sterben.
      Diese Menschen sollten dringend den Film “Die Welle” ansehen, er zeigt, wie man durch Manipulation zu Tätern wird. Und die Unterstützung von Terroristen ist Täterschaft.

      Das Böse konnte siegen, weil das Gute schwieg, kann man im Abspann des Hitlerfilmes lesen. Hitler war ein Massenmörder. Nasrallah möchte gerne einer sein. Schande über solche Anhänger.

      2
  9. Auch wenn ich absolut kein Symphatisant der Hizbollah oder dessem Chef bin,ist er für den Libanon der Best Man, auch wenn es weder jemand hören noch wissen will…das ist die Wahrheit und lässt sich hier nicht verleugnen..

    11
  10. Man brauch diesem Mann nichts anzudichten ,er wird im Libanon für sein entschlossenes handeln seiner Stärke, und vor allem seinen unaufhörlichen Schutz den er dem Libanon mit seiner Armee vor Israel bietet von einem Großteil der Bevölkerung hoch geschätzt! Natürlich wollen Libanon Gegner das nicht Wahrhaben und sähen den Libanon am liebsten unter den Schuhsolen Israels. Korrupt ist ein beträchtlicher teil der Politischen Elite des Landes da sie sich von den Usa kaufen lassen und ihren Verpflichtungen nicht nach kommen, Nasrallah ist sogut der einzige der sich nicht kaufen lässt und dafür wird er gehasst. Ich bin kein Anhänger von ihm oder seiner Partei ect. auch sicherlich nicht seiner Religion aber Politisch etwas mehr als Interessiert !

    11
  11. Nasrallah ist der Mann, der gemeinsam mit der Hezbolla gegen die rechtmäßige Regierung arbeitet.
    Ob es um mehr Sitze im Kabinett der Regierung von Ministerpräsident Fouad Siniora, ging oder das Telekommunikationsnetz der Hisbollah abzubauen. Aber Sie konnten sich nur kurze Zeit durchsetzen,
    da die Wahlen vom Juni 2009 die Hisbollah und ihre Verbündeten, bekannt als Block vom 8. März, politisch zu schwach machten, um ein Vetorecht im Kabinett zu behalten.
    Im Jahr 2011, nachdem klar wurde, dass fünf Mitglieder der Hisbollah wegen der Ermordung des ehemaligen Ministerpräsidenten Rafiq al-Hariri im Jahr 2005 angeklagt werden würden, verließen der Block vom 8. März und ein weiterer Minister das Kabinett, was einen Zusammenbruch der Regierung erzwang. Auch vor Mord wird nicht zurück geschreckt.
    Als im Oktober 2019 im ganzen Land massive Proteste ausbrachen, die den Rücktritt der Regierung forderten, widersetzte sich Nasrallah den Protesten und den Rücktrittsforderungen der Regierung.

    Ebenso ist Nasrallah ein Verbündeter Sadats und unterstützt den Terror und die Massenmorde gegen das syrische Volk.

    1982 gründete eine Gruppe libanesischer schiitischer Geistlicher die Hisbollah mit dem Ziel, Israel aus dem Libanon zu vertreiben und dort eine islamische Republik zu errichten. Die Ausbildung zu einem schiitischen geistlichen Führer hat Nasrallah ja im Iran und Irak absolviert.
    Welch schrecklicher Gedanke, im Libanon solche Zustände wie im Iran zu haben.

    3
  12. sie haben keine Ahnung…leider wie viele..aber sie generieren sicher ihre Usernamen um sich mehr gehör zu verschaffen….

    3
  13. Mister Sky das wird im Libanon so nicht geschehen,die Regierung besteht aus allen der dort Lebenden Religionen 😁 im übrigen hätte sich die Hisbollah schon zurückgezogen wäre eine Stabile nicht Korrupte Regierung entstanden die das Land und ihre Bürger Schützt und leitet, gelenkt und unter Druck gesetzt wird der Libanon keine zweite Blüte als Schweiz des Orients erleben,die Hisbollah ist vom Volk gewählt worden und hat den Libanon vor Krieg des Nachbarlandes geschützt,die Armee des Staates ist zur Kriegsverteidigung nicht ausgerüstet .

    2
  14. Die leute die für den Libanon stehen sagen hier besser nichts mehr, es geht schon los mit diesen unverschämten unterstellungen von wegen Judenhasser und dann kommt vllt noch Antisemitismus ect . 😁🐥

    0
  15. leute die für den Libanon sind sollten inne halten ,nun folgen die bekannten wüssten Beschimpfungen w.z.judenhasser ect.

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen