Beerdigung kostete rund 420 Millionen Euro

Von Israelnetz

An der Massenbeerdigung von Rabbi Haim Kanievsky am Sonntag haben rund 850.000 Menschen teilgenommen. Sie kostete die israelische Wirtschaft rund 420 Milionen Euro. Das zeigt eine Analyse des Wirtschaftsdatenunternehmens „CoFace BDI“. Die Schätzung basiert auf dem Arbeitsausfall. Bewohner der Tel Aviver Gegend konnten nicht zu ihrem Arbeitsplatz fahren und Eltern mussten mit ihren Kindern wegen geschlossener Schulen zu Hause bleiben. Die Schätzung umfasse auch die Kosten für die große Anzahl von Sicherheits- und Rettungskräften, die am Ort der Beerdigung in Bnei Brak eingesetzt wurden. (uws)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Horst Jentsch
    Man fragt sich wer von den Juden – nach der Ankunft Jesu auf dem Ölberg – dann überhaupt zu dem Überrest nach der Schlacht von Harmagedon gehören wird. Denn man kann doch annehmen, dass es sich bei den 850000 und mehr um “Gläubige” handelt.

    1
    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen