Iranischer Ursprung der Angriffsdrohne bestätigt

Von Israelnetz

Die Drohne, die den Öltanker „Pacific Zircon“ vor der Küste des Oman angegriffen hatte, ist von einer Luftwaffenbasis der Revolutionsgarden in der iranischen Hafenstadt Tschahbahar gestartet. Das bestätigte ein namentlich nicht genannter „hochrangiger westlicher Beamter“ dem BBC-Journalisten Nafiseh Kohnavard am Donnerstag. Auch israelische Sicherheitskreise hatten bereits den Startpunkt im Iran ausgemacht. Dies bedeute, dass Teheran den Ursprung nun nicht mehr verschleiere. Ähnliche Angriffe seien zuvor immer vom Jemen ausgegangen. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Iran lügt das Blaue vom Himmel.
    Was wäre gewesen, wenn der Tanker gesunken wäre? Die interessieren Meer und Menschen nicht.
    Terror- Regierung mit den brutalen Revolutionsgarden.
    OT
    Beten wir für die mutigen Demonstranten.

    22
  2. Die Provokationen vom IRAN nehmen zu. Wie lange kann der “Westen” diesem Treiben zuschauen? Bei den Atomverhandlungen spielt der Iran ein Katz und Maus Spiel. Diese Regierung ist verlogen und betrogen!

    19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen