Herzog beginnt dreitägigen Staatsbesuch in Deutschland

Von Israelnetz

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Sonntagmittag Israels Präsident Jitzchak Herzog zum Auftakt eines dreitägigen Staatsbesuchs im Schloss Bellevue in Berlin empfangen. Herzog und seine Frau Michal trugen sich in das Gästebuch ein; anschließend erklangen die Nationalhymnen. Am Abend gibt es ein Staatsbankett. Am Montag wird Herzog das Brandenburger Tor besuchen, mit Bundeskanzler Olaf Scholz zusammentreffen und nach München zur Gedenkveranstaltung zum 50. Jahrestag des Olympia-Attentats reisen. Am Dienstag soll er im Bundestag reden und das frühere KZ Bergen-Belsen besuchen. (ser)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Der Antisemitismus in Deutschland ist dermaßen verbreitet und Politik spricht nicht darüber, dass er eingewandert ist, dazu noch die BDS/Kulturschaffenden, Rechte/Linke und leider
    auch einige Christen. Mehr als 700 Judensäue an deutschen Kirchen. Phui! Erinnerungskultur nennen sie diesen Schmutz.
    Über dem Attentat von München wird trotz heutigen Reden immer ein Schatten liegen,
    denn es ist Fakt, dass damals Deutschland keine Sicherheitskräfte aus Israel zugelassen hatten.
    Abbas, der Finanzier!
    Er kassiert weiter in Deutschland unsere Steuern in unsagbaren Millionenhöhen.
    Was sich da Herrn Scholz geleistet hat, ist nie mehr gut zu machen. Ein Rausschmiss aus dem Kanzleramt und Stopp aller Gelder wäre angebracht gewesen.
    OT
    Hamas hängte dieser Tage Gazianer auf. Barbaren wie IS.
    Im WJL Pal- arabische Terror- Übergriffe. Es wird nur weltweit berichtet, wenn IL sich wehrt.
    Nein, Deutschland wird sich trotz Ausgleich an die Nachkommen und heute
    viele Reden nicht die Hände in Unschuld waschen können, auch nicht an
    den mehr als 3000 Übergriffen an Juden und Einrichtungen der letzten Monate.

    Ich bete für die Opfer und ihre Angehörigen. Shalom

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen