Suche
Close this search box.

Hebräische Universität startet Programm mit KI-Riese „Meta“

Gemeinsam wollen sie Künstliche Intelligenz genauer erforschen. Die Hebräische Universität Jerusalem arbeitet künftig mit „Meta AI“ zusammen. Die Israelis erhoffen sich viel.
Von Israelnetz
Eine israelische Universität startet mit „Meta“ ein gemeinsames Programm zur KI-Forschung

JERUSALEM (inn) – Die Hebräische Universität Jerusalem (HU) ist um ein Wissenschaftsprogramm reicher: Gemeinsam mit dem Tech-Riesen „Meta AI“ will sie die Künstliche Intelligenz (KI) effizienter erforschen. Studenten und Lehrende sollen die Möglichkeit erhalten, theoretisches Wissen und Innovationen in der Realität zu testen und zu überprüfen. Dies berichtet die Zeitung „Jerusalem Post“.

Die HU gab die Zusammenarbeit mit dem Technologieunternehmen am vergangenen Mittwoch bekannt. „Meta AI“ gehört der übergeordneten „Meta“-Plattform an. Sie ist auch der Mutterkonzern von „Facebook“. Somit ist „Meta“ eines der weltweit stärksten Unternehmen im Bereich der KI und der Sozialen Medien. Neben der „Meta“-Zentrale in Kalifornien gibt es weitere Einrichtungen, unter anderem in der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv.

Programm für Doktoranden

Konkret sollen bereits ausgebildete Studenten von dem Programm profitieren. Israelis, die den Doktorgrad anstreben, erhalten die Chance, mit „Meta AI“ zusammenzuarbeiten. Wie die Onlinezeitung „Times of Israel“ berichtet, können Doktoranden Stipendien und Mentoren bekommen. Sie haben dann Zugang zu gut ausgestatteten Laboren und hochwertiger Technik, um an Künstlicher Intelligenz zu arbeiten.

Derzeit forschen KI-Spezialisten zum BuilderBot. Mithilfe von Sprachbefehlen können Nutzer eine virtuelle Welt erstellen. Darüber hinaus wird aktuell einiges zur Sprachübersetzung erkundet. Die Zusammenarbeit soll dazu führen, dass sich junge Menschen ausprobieren können und bei Erfolg „Meta AI“ die Innovationen nutzen kann.

Die zuständige Dekanin der HU, Sara Cohen, sagte laut Mitteilung: „Diese Partnerschaft bietet unseren Studierenden die einzigartige Gelegenheit, die Welt der Forschung und Entwicklung aus zwei Perspektiven zu erleben.“ Dies werde ihnen helfen, ein Verständnis dafür zu bekommen, wie sich Innovation auswirke.

Die Universität erhofft sich durch die übergreifende Zusammenarbeit viele Projekte, die von den Studenten umgesetzt werden. Gemeinsam wollen sie den weltweiten Fortschritt zu einer leistungsfähigen KI beschleunigen. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen