Suche
Close this search box.

Diplomatischer Zwischenfall bei Iran-Besuch des saudischen Außenministers

Von Israelnetz

Der saudische Außenminister Prinz Faisal Bin Farhan Bin Abdullah hat laut Medienberichten am Samstag eine Pressekonferenz mit seinem iranischen Amtskollegen Hossein Amir-Abdollahian in Teheran vorzeitig verlassen. Der Politiker erkannte im Raum ein Bild des im Januar 2020 getöteten Führers der iranischen Revolutionsgarde, Kassem Soleimani. Dieser war unter anderem für die Bewaffnung von Rebellen zuständig, die gegen Saudi-Arabien kämpfen. Vor dem Zwischenfall berieten die beiden Außenminister über die Vertiefung der Beziehungen. Die Pressekonferenz wurde nach einem Ortswechsel weitergeführt. (joh)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Schwerer Fehler, dieser Besuch… Mit Faschisten gibt es kein Miteinander..

    5
    1. Gleichschaltung mit Unterdrückung, Gewalt und Einschüchterung, plus Ausgrenzung, Verfolgung, Diskreditierung bis hin zu Ermordung von Andersdenkenden sind Merkmale des Faschismus.
      Raif Badawi wurde zum Tode verurteilt, weil er als Blogger öffentlich äußerte, „alle Menschen sind gleich, Juden, Christen, Atheisten oder Moslems“
      Ob sunnitische oder schiitische Ausrichtung, die Hardliner im Islam sind Frauenverächter und Faschisten.

      2
  2. Richtig, Herr Eienbach! Daher auch kein Regierungskontakt mit Leuten wie Ben Gvir und Smotrich.

    1

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen