Suche
Close this search box.

Abbas bei Dreiergipfel in Ägypten

Von Israelnetz

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat den jordanischen König Abdullah II. und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am Montag zu einem Dreiergipfel empfangen. Bei dem Treffen in dem Küstenort El-Alamein westlich von Alexandria ging es offiziell um die „palästinensische Sache“ und die „Zwei-Staaten-Lösung“. Laut der Nachrichtenagentur AFP war das Hauptthema jedoch die Annäherung zwischen Israel und Saudi-Arabien. Die Politiker besprachen demnach die palästinensischen Forderungen im Rahmen eines möglichen Abkommens. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Abbas hat nichts zu fordern. Er betrügt sein Volk seit Jahrzehnten an den Hilfsgeldern. Der Jordanische König ist ein Wendehals. Wenn er von Israel was will…. nimmt er. Wenn er die Pals in seinem Land los werden will,
    stimmt er Fatah zu. Wann sagt er offen und weltweit, dass Jordanien WJL damals annektierte? ER lässt es zu, dass IL als Besatzer beschimpft wird. Al Sisi. Er könnte Gaza- Grenze öffnen. Macht er nicht. Der weiß, warum.
    Kann man solche für bahre Münze nehmen? Ernst nehmen?

    12
  2. Israel sollte bei allen „Abkommen“ mit den Muslimen sehr vorsichtig sein, denn im Koran selbst wird die „Taqqia“ die Täuschung mit lüge und Betrug, bis hin zum Tod der „Ungläubigen“ ( alle Menschen außerhalb des Islam!!!) propagiert! Der „Westen“ ist dem genauso ausgesetzt und begreift oder erkennt diese Gefahr einfach nicht! Das wissen aber alle Führer der Muslime, diese aber täuschen selbst ihre eigenen Leute; Versprechen des „Paradieses mit den 70 (72?) Huris“ als „Märtyrer“ – zum Beispiel!

    4

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen