Netanjahu entlässt Innenminister Deri

Arje Deri (61), Innenminister, Schass. Deri ist in Marokko geboren. Er diente bereits in der vorhergehenden Regierung als Innenminister, zudem schon einmal unter Jitzchak Schamir in derselben Position. Er ist Mitbegründer der ultra-orthodoxen, sephardischen Schass-Partei. Im Jahr 2000 wurde er zu einer vierjährigen Haftstrafe wegen Korruption verurteilt. Auch in den vergangenen Jahren gab es wieder Betrugsvorwürfe gegen ihn, zu einer Anklage kam es jedoch bislang nicht.

Israels Premier Netanjahu beugt sich einem Urteil des Obersten Gerichts und entlässt seinen Gesundheits- und Innenminister Deri. Geschlagen geben will sich Netanjahu aber noch nicht. Derweil wirft der israelische Botschafter in Kanada das Handtuch.

Schaked wechselt in Immobilienbranche

Die frühere israelische Innenministerin Ajelet Schaked übernimmt den Vorsitz von „Kardan Real Estate“. Das börsennotierte Immobilienunternehmen ist derzeit am Bau von rund 14.000 Wohnungen beteiligt. Nach Ablauf der Amtszeit des Vorsitzenden Josef Greenfeld in einigen Monaten wird Schaked dessen Platz einnehmen. Die 46-Jährige kehrt nach ihrer Niederlage bei den Parlamentswahlen vom 1. November der Politik […]

Film über Golda Meir auf Berlinale

Der Film des israelischen Regisseurs Guy Nattiv über die frühere Premierministerin Golda Meir (1969–1974) hat seine Weltpremiere auf der Berlinale. „Golda“ wurde vor allem in London gedreht und gilt als britische Produktion. Die bislang einzige Frau an der Spitze einer israelischen Regierung verkörpert die britische Schauspielerin Helen Mirren („Die Queen“). Der Amerikaner Liev Schreiber („Die […]