Zweifel am Sinn einer vierten Impfung

Von Israelnetz

Seit Jahresanfang ist in Israel die vierte Impfung gegen COVID-19 für gefährdete Personengruppen verfügbar. Inzwischen haben sie 500.000 Menschen erhalten. Über die Wirksamkeit herrscht aber keine Einigkeit. Der Immunologe Doron Melamed vom Technion-Institut befürchtet, dass Menschen damit ihre Fähigkeit verlieren, flexibel auf Viren zu reagieren. Die Epidemiologin Ronit Calderon-Margalit von der Hebräischen Universität in Jerusalem verweist auf mangelnde Informationen. Die Regierung habe die vierte Impfung lediglich aufgrund des Erfolges der vorausgegangenen Impfungen freigegeben. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Israel ist das Land des Bibelursprungs, viele Orthodoxe studieren so gut wie permanent, und zum Thema Pest, Seuche, Pestilenz, aber auch Dürre, Feinde und co sagt die Bibel soooo viel…kleines Beispiel, das Gebet des David, 2Chro 6.28 Wenn eine Teuerung im Land wird oder Pestilenz oder Dürre, Brand, Heuschrecken, Raupen, oder wenn sein Feind im Lande seine Tore belagert oder irgend eine Plage oder Krankheit da ist;
    29 wer dann bittet oder fleht,…………
    Hat es nicht vor einigen Jahren so einen Großeinsatz von Betern in Jerusalem gegeben wegen der anhaltenden Dürre und dann kam der Regen…?? Gegen Gottes Möglichkeiten sind alle Impfungen dieser
    Welt “nichtig”

    0
    0
  2. Ein neuer Gedanke, dass Menschen durch eine vierte Impfung die Fähigkeit verlieren könnten, flexibel auf Viren zu reagieren. Diese Primavista-Erkenntnis möchte ich nicht von der Hand weisen, weil für meinen kleinen Verstand in Sachen Corona ohnehin alles zu schnell geht. Nicht nur mangfelnde Information sondern auch mangelnde Erfahrung behindern Entscheidungen von Politik und Wissenschaftlern. Es ist doch für alle ein einziger Lernprozess

    0
    0
  3. Ich halte Impfungen dann für sinnvoll, wenn sie deutlich länger als 5 Jahre wirken, und wenn sicher gestellt ist, dass die schädlichen Auswirkungen (Nebenwirkungen) den Nutzen (Immunisierung) nicht übersteigen.
    Ich finde, bei den bisher üblichen Covid-Impfungen ist das mindestens ungeklärt, wird nicht klar kommuniziert, Ergebnisse werden verschleiert und zugunsten der Impfung schöngeredet. Solange die positiven Ergebnisse einer Impfung nicht für sich selbst sprechen, halte ich eine Impfung aller Menschen für unsinnnig und gefährlich.

    0
    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen