Zettel mit Einsteins Glückstheorie versteigert

Für 1,3 Millionen Dollar ist die Glückstheorie Albert Einsteins am Dienstag in Jerusalem versteigert worden: „Stilles bescheidenes Leben gibt mehr Glück als erfolgreiches Streben, verbunden mit beständiger Unruhe.“ Diese Worte schrieb Einstein in Tokio auf ein Hotelbriefpapier, als er 1922 erfuhr, dass er den Nobelpreis der Physik erhalten wird. Der Wissenschaftler gab es einem Pagen, weil er kein Trinkgeld bei sich hatte. Zudem wurde eine weitere Notiz mit dem Inhalt „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ für 200.000 Dollar versteigert. Wie die Tageszeitung „Ha′aretz“ berichtet, sind die Käufer unbekannt.

Von: jea

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen