Suche
Close this search box.

„Wir bewaffnen Fatah-Gruppen im Westjordanland“

Von Israelnetz

Die Terror-Organisation Palästinensischer Islamischer Dschihad (PIJ) bewaffnet Gruppen der Fatah im Westjordanland. Das sagte PIJ-Generalsekretär Sijad al-Nachaleh am Samstag in einem Interview einer iranischen Zeitung. Mit Hilfe des Irans bilde der PIJ „in allen palästinensischen Städten im Westjordanland Kampfbataillone“. Er stelle Fatah-Kämpfern der „Al-Aqsa-Märtyrer-Brigaden“ „Fachwissen und Begleitung bei der Herstellung von Sprengkörpern“ zur Verfügung. Beamte der Palästinensischen Autonomiebehörde, deren stärkste Fraktion die Fatah ist, äußerten sich besorgt über die Zusammenarbeit. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Was Israels Feinde auch immer tun, der Allmächtige ist auf Israels Seite! SEINE ZUSAGEN aus den Büchern der Propheten gelten uneingeschränkt.

    Dem Staat und Volk Israel wünsche ich ganz viel Erfolg in seinen Kämpfen und den überfließenden Segen des Allmächtigen.

    22
    1. Liebe Fr. Neubert, ganz so einfach ist es nicht. Die letzten 2000 Jahre berichten von sehr großen und schmerzhaften Schlägen gegen das jüdische Volk, bis hin zum Holocaust. Wir dürfen nicht immer nur die eine Seite – der prophetischen Aussagen wahrnehmen (seine Zusagen) – wir müssen auch auf die Warnungen Gottes schauen, was passiert, wenn sein Volk, die Wege Gottes und seine Ordnungen verlässt.
      Jesaja beschreibt es sehr eindrucksvoll, was passiert, wenn sein Volk, das Gesprächsangebot Gottes ablehnt (sein Liebesangebot – durch seinen Sohn Jesus).
      Jes. 1,18ff
      Sicher bin auch ich, dass der allgewaltige Gott – am Ende siegreich und herrlich, mit seinem Volk zum Ziele kommt — wie es auch bei Jer.31,7 heißt: „Denn so spricht der Herr: Jubelt über Jakob mit Freuden und jauchzet über das Haupt unter den Völkern. Ruft laut, rühmt und sprecht: Der Herr hat seinem Volk geholfen, dem Rest Israels!“
      Lieber Gruß zu Ihnen, Martin

      15
      1. Ist Israel zurück in seinem Land?
        Blüht dieses Land?

        Sie werfen andern vor, dass sie nur die Zusagen Gottes für sein Volk beachten? Was machen Sie denn? Das einzige, das Sie kennen ist das Gericht Gottes über sein Volk. Sie kennen nur die Bibelstellen, die Israel Gericht verheißt. Zumindest sind es die einzigen, die Sie hier immer und immer wieder verwenden.

        Sie sollten die Bibel im hebräischen Denken angehen, würde Ihnen vielleicht helfen, Gott zu verstehen.

        9
      2. Am Ende hat der Gott Israels, der Allmächtige, doch immer gesiegt! Ich sehe, wie viele positive Prophetien sich erfüllen und darf es miterleben!

        Außerdem ist der Tenach (das „Alte Testament“) nicht zeitlich geordnet. Ein Abschnitt kann längst erfüllt sein und der nächste noch lange nicht.

        2
  2. Denn schließlich leben wir in dieser gefallenen Welt mit Sünde, Not, Tod, Gewalt etc.

    Aber, wie wir alle wissen, wird sich das noch ändern.

    9

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen