Wettbewerb zu deutsch-israelischen Partnerstädten

Die Botschaft des Staates Israel in Berlin richtet sich für einen Wettbewerb an Lokaljournalisten, die über deutsch-israelische Partnerstädte berichten. In den Beiträgen soll es um die besondere Verbindung der beiden Länder gehen.
Die Stadt Herzlija liegt in der Nähe von Tel Aviv und ist seit 2011 Partnerstadt von Leipzig

Foto: שמעון שוואעי, gemeinfrei

Die Stadt Herzlija liegt in der Nähe von Tel Aviv und ist seit 2011 Partnerstadt von Leipzig

BERLIN / JERUSALEM (inn) – Wo gibt es mitten in Israel Bier aus einer deutschen Kleinstadt? Wo hatte ein Gastwirt die Idee, dass Israelis und Palästinenser die Hälfte zahlen, wenn sie gemeinsam in sein Restaurant gehen? Welche israelischen Städte pflegen eine Beziehung mit einer deutschen Stadt? Solche und andere Fragen dürfen Lokaljournalisten in einem Wettbewerb beantworten.

Israel und Deutschland haben eine besondere Verbindung. Diese Freundschaft findet sich auch in Partnerschaften, die israelische mit deutschen Städten oft seit Jahrzehnten pflegen. Städte, die nicht nur Tel Aviv und Jerusalem heißen, sondern Kirijat Motzkin, Be’er Ja’akov oder Rischon LeZion.

Der Journalisten-Wettbewerb „Twincities“ der Botschaft des Staates Israel in Deutschland richtet sich an Reporter regionaler Medien in Deutschland, die im Einzugsgebiet der jeweiligen Partnerstädte erscheinen. Der Gewinn ist eine mehrtägige Recherchereise nach Israel. Eine Jury mit unabhängigen Journalisten wählt laut Pressemitteilungen die Gewinner aus. Bis zum 15. Juni können Interessierte ihre Beiträge einreichen.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen