VW setzt auf israelische Technologie

Von Israelnetz

Das israelische Unternehmen Innoviz beliefert in Zukunft den deutschen Autobauer Volkswagen mit Sensoren für selbstfahrende Autos. Das teilte das im Jahr 2016 gegründete Unternehmen aus Kfar Saba am Dienstag mit. Volkswagen nimmt dafür 4 Milliarden US-Dollar in die Hand. Innoviz arbeitet nun mit der VW-Tochter Cariad zusammen, die die Software für selbstfahrende Autos entwickelt. Bereits im Jahr 2018 hatte Innoviz eine Zusammenarbeit mit BMW vereinbart. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

  1. Nicht nur VW, die meisten großen Konzerne haben mittlerweile Büros in Israel um von den Innovationen der jungen Erfinder zu profitieren.
    An Israel geht fast kein Weg vorbei wenn man Erfolg haben will.
    Das erinnert mich immer wieder daran, welches Potenzial wir uns während der Nazizeit selbst beraubt haben.

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen