Suche
Close this search box.

US-Amerikanerin wollte palästinensisches Kleinkind ertränken

Von Israelnetz

Eine US-Amerikanerin wird im Bundesstaat Texas des versuchten Mordes an einem palästinensisch-amerikanischen Mädchen angeklagt. In mutmaßlich betrunkenem Zustand habe Elizabeth Wolf die Mutter des Kindes nach ihrer Herkunft gefragt und rassistisch beleidigt. Dann sei die 42-Jährige in den Pool gestiegen, in dem die Dreijährige mit ihrem sechsjährigen Bruder spielte. Während der Junge sich aus ihrem Griff befreien konnte, drückte sie den Kopf des Mädchens unter Wasser. Zeugen alarmierten die Polizei. Die Kinder wurden leicht verletzt. Die Mutter beschreibt ihre Tochter als „traumatisiert“. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Responses

  1. Unfassbar! Was ist mit Menschen los? Sorry, aber die richtige Ausdrucksweise wäre, sind viele seit Corona psychisch krank? Mir fallen hier, z.B. in der S Bahn auch Menschen auf, die aggressiv sind. Das war früher nicht.

    22
  2. Das geht mal gar nicht. Die Frau war betrunken, nicht Herr ihrer Sinne. Was manche Menschen im Suff und unter Drogen anstellen, furchtbar. Die wollte Israel bestimmt nicht helfen!

    3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen