Suche
Close this search box.

UN-Bericht wirft Israel Völkerrechtsverstoß vor

Von Israelnetz

Ein Untersuchungsbericht der UN-Truppen im Libanon (UNIFIL) wirft der israelischen Armee vor, am 13. Oktober 2023 „deutlich identifizierbare Journalisten“ angegriffen zu haben. Bei dem Vorfall kam ein Journalist der Nachrichtenagentur „Reuters“ ums Leben, weitere wurden verletzt. Der Angriff stelle eine Verletzung von internationalem Recht dar, heißt es in dem Bericht, aus dem „Reuters“ am Mittwoch zitierte. Demnach hat das UNIFIL-Personal vor dem Vorfall 40 Minuten lang keinen Schusswechsel wahrgenommen: „Der Grund für den Angriff ist unklar.“ Israel untersucht den Vorgang noch. (ser)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. Hat die UNIFIL schon jemals irgend etwas wahrgenommen? Sie bekommen ja noch nicht mal Waffenlieferungen mit und wenn doch und die Hisbollah schaut schief, rennen sie wie die Hasen davon.

    17
  2. Was iist sonst neues? Un wirft andauernd Völkerrechts Israel vor. Die sind ganz bessesen von Israel. Können gar nicht die Klappe halten.

    1
  3. Tja, Journalisten wissen, dass sie im Kriegsgebiet zum Opfer werden können, das ist ein potentieller Kollateralschaden. Einzig Israel muss sein wie der gekreuzigte Christus und darf sich nicht wehren? Es sind auch nur Menschen … die Christus-Tat vollbracht … auch FÜR die Juden… als äußerster Ausdruck der Liebe Gottes zu seinem Geschöpf.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen