Totes Meer nimmt weiter ab

Israel leidet weiter unter Trockenheit. Im August gab es einen Negativrekord beim Verhältnis von Wasser, das in den See Genezareth hinein- und wieder herausfloss. Der Nachrichtenseite „Walla“ zufolge fehlen derzeit 26 Millionen Kubikmeter Wasser. Der Pegel des Toten Meeres ist im August um 13 Zentimeter gesunken, seit Beginn des hydrologischen Jahres im Oktober waren es 1,28 Meter. Meteorologen prognostizieren auch für die bevorstehende Regenzeit unterdurchschnittlich wenig Niederschlag. Dann könnte der Salzgehalt des Sees Genezareth zunehmen, was sich unter anderem negativ auf die Landwirtschaft auswirken würde.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen