Terrorverdächtiger in Ostjerusalem festgenommen

Von Israelnetz

Die israelische Polizei hat einen 18-Jährigen aus Ostjerusalem am Montag festgenommen, der auf einem Video dafür schwärmt, ein „Märtyrer“ zu werden. Der Kurzfilm war auf der Plattform TikTok zu sehen. Der Jugendliche zeigt sich in der Aufnahme eingehüllt in einer Fahne der Terror-Organisation Hamas. Dazu sagt er: „Wie schön es ist, zu beten und dann hinauszugehen, für das Land zu kämpfen und ein Märtyrer zu sein.“ Die Polizei erklärte, dass sie auch im Internet ständig aktiv ist, um Verdächtige ausfindig zu machen, die Terror planen oder Hetze verbreiten. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. Wer mit achtzehn Jahren nichts besseres mit seinem Leben anzufangen weiß, beweist nur, dass die Gehirnwäsche der Hamas funktioniert hat.

    14
    1. Die Hamas sollte langsam dafür sorgen, den derzeit aufkommenden Personal-Notstand bei den Jungfrauen zu verbessern, damit jeder Märthyrer auch in den Genuss der ihm versprochenen 70 Jungfrauen kommen kann. Hamas und PA rekrutieren zu viele Märthyrer

      3
  2. Es ist noch gar nicht so lange her, da hat jemand Israel angeklagt, weil dort Menschen ohne Verurteilung oder Verhandlung in Haft sind.
    Wenn man sich solche Vorgänge ansieht, weiß man warum. Das nennt sich Gefahrenabwehr.

    2021 hat der Mossad über 400 Attentate verhindern können, leider nicht alle.

    2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen