Suche
Close this search box.

Tausende marschieren für den Wiederaufbau Israels

Von Israelnetz

Tausende Mitglieder jüdischer Gemeinden sind am Sonntag im Rahmen einer jährlichen Pro-Israel-Veranstaltung fünf Kilometer durch die Straßen der kanadischen Stadt Toronto marschiert. Mit der Veranstaltung „Walk with Israel“ sammelten die Organisatoren Spenden von umgerechnet circa 1,2 Millionen Euro für den Wiederaufbau in Israel nach den Hamas-Anschlägen vom 7. Oktober. Der Marsch wurde von einer starken Polizeipräsenz begleitet. (pk)

Schreiben Sie einen Kommentar

5 Antworten

  1. Erfreulich, dass jüdische Gemeinden Spenden sammeln für Israel, während wir sonst nur Hass Demos aus den USA zu hören bekommen, die der Hamas und Intifada zujubeln.

    24
  2. Gut, dass die Leute der jüdischen Gemeinde auf die Straße trauen in Toronto, auch wenn ihnen, so wie hier, Gegenwind entgegen schlägt. Es waren auch Angehörige der Geiseln dabei. Gut, dass sie nicht schweigen. Persönlich kann man mehr und besser Gegner erreichen, als durch die Medien.

    18
  3. Jawohl, es ist immer so wenn ein Krieg in Israel ist, sammeln die Jüdischen Gemeinden Spende Geld als Hilfe. So wie jetzt geschrieben in Toronto. Ich habe eine Zeitlang in Toronto gelebt. Eine große Synagoge und Büro befindet sich in der Bathurst Straße, ziemlich Mitte der Stadt. Ich erinnere mich auch in Stuttgart, es war in den 70giger Jahren wurde Israel überfallen, sammelte die Stuttgarter Gemeinde Spenden. Die Höhe des Geldes wurde vorgeschrieben nach Einkommen und finanzieller Möglichkeit. Ein Ehepaar gab 1 Million DM. Wie es heute ist weiß ich nicht. Und das ist die Mentalität der Juden, sie halten zusammen, helfen sich und darum auch haben sie immer überlebt und so wird es auch bleiben. Sorry, ich mache keine genauen zeitlichen Angaben, mit der Zeit ist alles zuviel und turbulent. Shalom Israel!

    3
  4. Schön, dass die Demonstration in Toronto stattfinden konnte. Irgendwie ein Lichtblick, denn leider sind solche Demonstrationen und Veranstaltungen nur noch an wenigen Orten der Welt möglich.

    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen