Suche
Close this search box.

Suche nach vermisstem Mädchen intensiviert

Von Israelnetz

Die israelische Polizei intensiviert die Suche nach einem seit mehr als zwei Wochen vermissten Mädchen. Die neunjährige Haymanut Kasau wurde zuletzt am 25. Februar in Safed gesehen. Dort lebt sie mit ihrer Familie seit ihrer Einwanderung aus Äthiopien in einem Aufnahmezentrum der Jewish Agency. Die aufwendige Suche von Polizei, Kriminalbeamten, hunderten Freiwilligen und Hundestaffeln blieb bislang ohne Ergebnisse. Das Kind sei „wie vom Erdboden verschluckt“, sagte ein Polizist über „das größte Rätsel“ seiner Karriere. Wenn es nicht bald Fortschritte gebe, müsse der Geheimdienst einbezogen werden, fügte er hinzu. (cs)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

    1. Ihre Anordnung müssen sie der israelischen Polizei schreiben und nicht hier. Die Israel. Behörden lesen kein Israelnetz.

      1
      1. Warum schreiben Sie hier? Im Übrigen, ich werde in Israel nachfragen. Fliege Sonntag rüber.
        Sie haben keine Ahnung, was IL alles liest.
        Shalom

        3
  1. Ich ahne Schlimmes. Möge der Ewige der Familie des Mädchens beistehen, genau wie den Polizisten und allen, die sie suchen.

    Ich denke auch, je früher der Geheimdienst einbezogen wird, desto besser. Man muss in Israel mit allem rechnen, leider.

    Vor einigen Jahren wurde die 13-jährige Hallel Jaffa Ariel im Schlaf in ihrem Bett kaltblütig von einem Terroristen ermordet. Daran wurde ich gestern erinnert, als ich ein Video vom Kanal Israel365 anschaute, in dem ihre Mutter von ihrem Leben seit dem Tod ihrer Tochter erzählt. Es ist ein englisches Video.

    Und heute wieder ein hinterhältiger Terroranschlag an der Kasse eines Cafés. Das mittlerweile verstorbene Opfer des Terroristen rang trotz der großen Wunde am Nacken mit dem feigen Terroristen, zog seine Waffe und neutralisierte ihn. Die Gefahr durch EINEN Terroristen ist gebannt.

    Jetzt wünsche ich allen, die ihn feiern: schabbat schalom!

    4

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen