Spionagevorwurf gegen Polizei

Von Israelnetz

Die israelische Polizei soll mithilfe der umstrittenen Software Pegasus Handys von Staatsbürgern und Politikern ohne gerichtliche Genehmigung überwacht haben. Diesen Vorwurf erhob die Wirtschaftsseite „Calcalist“ am Dienstag. Zu den überwachten Personen gehören unter anderen die Anführer der Proteste gegen den früheren Premier Benjamin Netanjahu. Angesichts der Vorwürfe forderten Abgeordnete unterschiedlicher Parteien eine parlamentarische Untersuchungskommission. Die Polizei weist die Beschuldigungen indes zurück: Eine Überwachung sei nie ohne Erlaubnis der Gerichte erfolgt. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

4 Antworten

  1. Die israelische Gesellschaft schlittert sehenden Auges ins Chaos und die Anarchie. Da käme doch ein Krieg mit dem Iran gerade recht, um die Massen auf Vordermann zu bringen. Ein Angriff auf den Iran wäre aber das Ende Israels und damit des zionistischen Siedlerprojektes.

    0
    0
    1. Warum sollte Israel einen Krieg wollen?

      Wer droht denn Israel mit Auslöschung und dies seit die Mullahs im Iran an der Macht sind?

      Und für die, die davon träumen, dass der Iran den Staat Israel auslöscht sollte sich dringend klar machen, dass dann auch die Palästinenser weg sind. Nichts dann mit Großpalästina.

      Aber das interessiert ja unsere angeblichen Palästinenserfreunde nicht, die hier ihr Unwesen treiben. Denn um die kümmern sie sich ja nicht. Wo waren sie, als diese bei Sodastream ihre Arbeitsplätze verloren und waren diese, als arme Palästinenser dadurch durch den Schergen Nawi an die PA verraten wurden und hingerichtet wurden oder lebenslang zu Zwangsarbeit verurteilt? Wo waren Sie da, Luley? So viel kann man gar nicht essen, wie man erbrechen könnte, bei soviel Verlogenheit dieser angeblicher Palästinenserfreunde.

      Sie verfolgen nur ein Ziel: Israel muss weg. Aber Endlösung war gestern.

      0
      0
  2. Da, glaube ich, bist du ziemlich blauäugig. Lies mal die Bibel! Gott bezeichnet Israel als seinen Augapfel. Niemand wird Israel mehr zerstören, auch der Iran nicht. Wer Israel angreift, greift Gott selbst an. Das würde ich keinem empfehlen.

    0
    0
    1. Herr Adam, der Mann ist Atheist. Die Bibel ist für Atheisten gewissen Schlages ein Buch, das nur aus Lügen besteht.

      Aber das wird eines Tages ein ganz bitteres Erwachen geben. Aber da hilft wohl nur ein Sprichwort: Wie man sich bettet, so liegt man.

      0
      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen