Schüler entwickeln Frühwarnsystem für Waldbrände

Waldbrände haben oft verheerende Folgen für Natur und Mensch. Israelische Schüler haben nun ein System entwickelt, mit dem sich Wildfeuer erkennen lassen, bevor sie sich allzu sehr ausbreiten.
In Israel wüteten zuletzt im Jahr 2016 größere Feuer

Foto: Israel Police

In Israel wüteten zuletzt im Jahr 2016 größere Feuer

HAIFA (inn) – Israelische Schüler haben einen Mechanismus entwickelt, mit dem sich Waldbrände frühzeitig erkennen lassen. Ein Algorithmus wertet dazu Satellitenbilder oder Bilder von Überwachungsballons aus. Dabei wird die Strahlung im Infrarot- und Ultraviolettbereich anhand der Tageszeit analysiert. Wenn es einen Hinweis auf ein Feuer gibt, löst das System einen Alarm aus.

Entwickelt haben dieses Frühwarnsystem die 17-jährigen Zwillinge Gilad und Neta Drori. Ihnen kam die Idee nach den Waldbränden im Jahr 2016. „Die Behörden wegen eines Feuers zu alarmieren, wenn es gerade erst angefangen hat, ist äußerst wichtig“, sagte Neta gegenüber der israelischen Tageszeitung „Jerusalem Post“. „Ein Feuer breitet sich beschleunigend aus, da es mit der Zunahme seines Durschnitts mehr brennbares Material erreicht.“

Das Projekt wurde auf der jährlichen Konferenz „Junge Ingenieure“ des Technions in Haifa vorgestellt. Die Konferenz fand zum 12. Mal statt, 250 Schüler aus 23 Schulen haben sich daran beteiligt.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen