Suche
Close this search box.

Schtaje vergleicht Mauerfall mit Lage der Palästinenser

Von Israelnetz

Der palästinensische Premier Mohammed Schtaje hat den Tag der Deutschen Einheit mit einem Empfang in Ramallah begangen. In einer Rede lobte er am Dienstag den Willen des Volkes, die deutsche Teilung zu beenden. Er zog einen Vergleich zur israelischen Sicherheitsbarriere: „Mit dem Willen des palästinensischen Volkes wird die Sicherheitsmauer beseitigt werden, genau wie die Berliner Mauer beseitigt wurde.“ Schtaje rief Deutschland zudem auf, einen „palästinensischen Staat“ anzuerkennen. Bei dem Empfang war auch der deutsche Vertreter in Ramallah, Oliver Owcza, zugegen. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

7 Responses

  1. Die innerdeutsche „Mauer“ sollte dafür sorgen, dass niemand aus Ostdeutschland RAUSkommt.

    Die israelische Sicherheitsbarriere soll sicherstellen, dass niemand illegal ins Land HEREINkommt.

    Die Analogie Schtaje`s ist deswegen Unsinn. Was ist daran so schwer zu verstehen?

    29
    1. Ich denke, Schtaje weiß genau, was und warum er etwas sagt.
      Er verdreht die Fakten, sein „Publikum“ muss gefüttert werden.

      Einfach irre.

      9
  2. So ein Unsinn. Die dt. Mauer wurde erstellt, dass friedliche, gewaltlose Menschen nicht das Land verlassen konnte. Die Mauer in Israel, die zu 95 % aus Zaun besteht, wurde erstellt, damit Menschen daran gehindert wurden, ihre gewaltbereite, friedlose Judenmorde ausführen zu können. Herr Schtaje sollte dringend Geschichte lernen. Und Anstand.

    24
    1. Christin, ich find die Ansage von Schtaje witzig.
      Er plädiert also für die Absetzung seiner Regierung, der Aufgabe sämtlicher seiner Privilegien und die Ein-Staaten-Lösung unter israelischer Regierung – ob er sich dessen bewußt war, als er diesen absolut schwachsinnigen Vergleich losließ?
      LG
      Agnes

      6
      1. Ne, Agnes, das hat er schon so gemeint wie gesagt. Die Palästinenser sind die armen Opfer.

        3
        1. Nachtrag: es geht nicht um die Absetzung der Regierung der PA. Es geht um die Erfüllung der Charta der PLO und der Hamas. Und die heißt eindeutig: Auslöschung des Staates Israel. Das allerdings wäre dann im Denken von Schtaje der Bezug zur Auflösung der DDR. Wie kann man auf ein solches Geschwätz reinfallen?

          3
  3. Die Mauer der DDR war der sozialistischen Ideologie geschuldet, um die Menschen (wie schon genannt) vor der kapitalistischen Welt einzusperren.
    Israel und seine Bevölkerung leidet unter dem Terror von hamas, hezbollah etc.
    Der Schutz vor Terror mithilfe der Sicherheitsmauer in Israel, ist mit der DDR-Mauer in keiner Weise vergleichbar.
    Schtaje kann seinen Unsinn weder begründen noch hat er die Anerkennung eines „palästinensischen Staates“ zu fordern, solange auf Seiten der Palästinenser blutiger Terror ausgeübt wird.

    8

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen