Suche
Close this search box.

Schtaje empfängt neuen EU-Gesandten Stutzmann

Von Israelnetz

Der palästinensische Premierminister Mohammed Schtaje hat am Mittwoch in Ramallah den neuen Vertreter der Europäischen Union für das Westjordanland und den Gazastreifen, Alexandre Stutzmann, empfangen. Schtaje betonte bei dem Treffen die Partnerschaft mit der EU. Deren Vertretung schrieb auf X (bisher Twitter): „Wir feiern unsere bemerkenswerten gemeinsamen Errungenschaften bisher und freuen uns auf mehr in der Zukunft. Echte Partner machen einen echten Unterschied!“ Der Franzose Stutzmann trat Anfang September die Nachfolge des Deutschen Sven Kühn von Burgsdorff an, der in den Ruhestand ging. (eh)

Schreiben Sie einen Kommentar

6 Antworten

  1. Hoffentlich vertritt Alexandre Stutzmann die EU würdiger und neutraler als sein deutscher Vorgänger, für den ich mich sehr oft fremdgeschämt habe, ob seiner devoten Pro-Palästiner-Äusserungen und seines faktenfreien Israel-bashing.

    15
  2. Hat der EU Gesandte auch gesagt bekommen, dass von der Türkei her Materialien für Raketenbau aus der Türkei nach Gaza geliefert werden sollten? Wie gut, dass Israel wachsam ist.
    @ Herr Westphal: Wie Recht Sie haben.

    12
  3. Hoffen wir das Herr Strutzmann etwas Positives für die unterdrückten Palästinenser erreichen kann. Im postdemokratischen Netanjahu-Israel sicher keine leichte Aufgabe.

    15
    1. Das liegt in den Händen der PA. Ein Anfang: das Morden von Israelis einzustellen. Oder sind Sie anderer Meinung, Horst?

      Das Betätscheln durch die EU hilft den Palästinensern nicht.

      2
    2. @Horst
      Verbesserungen für die, durch die kriminelle PA/PLO-Führung und die terroristischen Gruppen unterdrückten und ausgebeuteten Palästinenser, Verbesserungen zu erreichen, sicher eine sehr schwere Aufgabe.

      3
  4. Stutzmann ist ein erfahrener EU-Apparatschik (seit 2001). Ob er am Ende auch den „Stern von Jerusalem“ an die Brust geheftet bekommt, wird sich zeigen. In Bezug auf Israel habe ich nur gefunden, daß er, wenig überraschend, die Zwei-Staaten-Lösung unterstützt.

    0

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen