Suche
Close this search box.

Schauspieler Michael Douglas zeigt Solidarität mit Geisel-Familien

Von Israelnetz

Der amerikanische Schauspieler Michael Douglas ist nach Israel gereist, um seine Solidarität mit den Angehörigen der Geiseln im Gazastreifen zu bekunden. Er besuchte die Orte, an denen die Terror-Organisation Hamas am 7. Oktober in Israel die Gräueltaten durchführte. Am Sonntag traf der 79-Jährige auch den israelischen Staatspräsidenten Jizchak Herzog. Dort bezeichnete er die pro-palästinensischen Studenten als „gehirngewaschen“. Man könne nicht mit ihnen reden, da es ihnen an Bildung und Wissen fehle. (pk)

Schreiben Sie einen Kommentar

10 Antworten

    1. @Am Israel chai
      „Israel betrauert den Verlust von Kirk Douglas, einem legendären Schauspieler, einem stolzen Juden und einem großen Freund des jüdischen Staates. Wir senden unsere Beileidswünsche an Michael Douglas und die gesamte Familie Douglas.“ Benjamin Netanjahu am 07. Februar 2020.

      10
  1. Wer in Unis „Yalla Intifada“ und „from the river to the sea“ brüllt dem fehlt nicht nur Bildung und Wissen. Es fehlt ihren jede Menschlichkeit. Sie schreien für die Hamas und nicht für die Palästinenser. Sehen wir doch auch hier im Forum. Was tun diese Schreihälse für die Palästinenser?

    25
  2. Schön,daß auch mal eine „Berühmtheit“ soviel Schneid hat und klare Position bezieht. Schließlich sind diese Leute auch eine Art „Vorbilder“,an denen sich viele orientieren. Vielleicht denken diese Menschen dann mal richtig nach!

    23
  3. Respekt Michael Douglas für Ihren Besuch nach Israel um Solidarität mit den Familienangehörigen der Hamas Opfer zu bekunden. Einer der wenigen Prominenten mit klarer Haltung. Ansonsten: Seine Meinung zu den pro palästinensischen Studenten als “ gehirngewaschen“ , stimme ich auch zu.👍

    26
  4. Michael Douglas: die pro-palästinensischen Studenten sind „gehirngewaschen“ und nicht gebildet. Hat er Recht? Nein. Sie sind gebildet und bösartig, hassen Israel und sie wissen was sie tun und stehen dazu.

    13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen