Ra’am kehrt in die Regierung zurück

Von Israelnetz

Die arabische Partei Ra’am wird sich wieder an der Regierungs- und Knessetarbeit beteiligen. Darauf haben sich Parteichef Mansur Abbas und Außenminister Jair Lapid am Mittwoch verständigt. Zu dem Deal gehört auch eine baldige Anerkennung beduinischer Dörfer, ein politisches Ziel von Ra’am. Abbas hatte infolge der Tempelberg-Spannungen die Beteiligung am 17. April ausgesetzt, um die Lage zu beruhigen. Offenbar zeigten Regierungschef Naftali Bennett und Lapid Verständnis dafür. Die Knesset befindet sich derzeit ohnehin in einer Pause. Der Parlamentsbetrieb beginnt wieder am 9. Mai. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Was für eine Kasperletheater mit dieser Partei….. sie setzen die Regierungsbeteiligung aus… weil eh grad eine Pause im regierungsbetrieb ist.
    Wer soll die denn noch ernst nehmen?

    11
    1. Das ist aber kein arabisch(-israelisches) Novum… .

      Ich meine, die vielleicht nicht so ganz die Dinge überschauenden Wähler der Ra`am werden sich zufrieden zurücklehnen. Und gut ist. Es geht weiter.

      6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen