Suche
Close this search box.

Documenta wird ihr Israel-Problem nicht los

Unterstützer der Israel-Boykott-Kampagne BDS werden sich durch die Apartheid-Vorwürfe von „Human Rights Watch“ bestätigt sehen

Neue Runde im Israel-Skandal um die Documenta: Auch die nächste Weltkunstausstellung versinkt bereits vier Jahre vor ihrem Beginn im Chaos rund um Antisemitismus-Vorwürfe. Kulturstaatsministerin Roth fordert einen glaubwürdigen Neustart.

Evakuiert ins Luxushotel

Tausende Israelis wurden von der Nord- und Südgrenze evakuiert und in luxuriösen Hotels untergebracht. Doch den Komfort können sie kaum genießen.

Israel kritisiert Juso-Zentrum in Jerusalem

Das Willy Brandt Center in Jerusalem will einen Film über eine PFLP-Terroristin zeigen. Dieser feiere die palästinensische Ikone, kritisiert das israelische Außenministerium. Nun wurde die Aufführung abgesagt.

Lieder am Tischa BeAv

Tisha BeAv Klagemauer

Zu Tausenden strömen religiöse Juden am Tischa BeAv an die Klagemauer. In der Nacht wird viel gesungen. In diesem Jahr beginnt der Fastentag am Mittwochabend.

Netanjahu und Lapid loben Herzogs Rede

Nach seiner Rede in Washington erhält Präsident Herzog Lob von Premier Netanjahu und Oppositionsführer Lapid. Zum Abschluss der USA-Reise macht er Station bei den Vereinten Nationen.

Nicht auf Koexistenz verzichten

Der Kibbutz Meirav profitiert von palästinensischen Arbeitern. Er ist aber auch Angriffen ausgesetzt. Ein Brief an die Nachbarn im Westjordanland soll das ändern.

Araber stärker von Armut bedroht als Juden

Das vernichtete Geld wurde von der Bank ersetzt

Israelische Araber verdienen im Schnitt weniger als die jüdischen Einwohner, sind allerdings öfter Hauseigentümer. Unterschiede zeigen sich auch bei der Frage der persönlichen Sicherheit.

Abu Dhabi baut künstliche Korallenriffe neu an

Korallensterben ist ein großes Umweltproblem. Nun will das Emirat Abu Dhabi sein Problem der Korallenbleiche verstärkt angehen. Auch israelische Wissenschaftler haben ein Verfahren zum spezifischen 3D-Druck für den Erhalt von Korallen entwickelt.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen