„Es war schwer, für das Buch so tief zu gehen“

Vor 75 Jahren wurde Auschwitz von der Roten Armee befreit – deshalb gibt es in Jerusalem eine große internationale Konferenz

Nur wenige Menschen haben Auschwitz überlebt. Rachel Hanan ist einer von ihnen. Über Jahrzehnte hat sie ihre Geschichte und die damit verbundenen Gefühle für sich behalten. In ihren Memoiren hat sie nun ihre Erfahrungen vor, während und nach dem Holocaust veröffentlicht.

Neuer Armeechef vereidigt

Neuer Armeechef und sein Amtsvorgägner: Herzi Halevi und Aviv Kochavi

Mit Herzi Halevi erhält die Armee einen neuen Chef. Neben Sicherheitsfragen wird er auch um politische Erwägungen nicht herumkommen.

Herzog warnt vor Verfassungskrise

Sieht es als seine Aufgabe, Brüche in der Gesellschaft zu kitten: der israelische Präsident Herzog

Am Wochenende demonstrieren zehntausende Israelis gegen eine geplante Justizreform. Auch Präsident Herzog warnt nun vor den Konsequenzen der Reform.

Israel mit weniger Touristen als vor Corona

Nur bei Jerusalem erwähnt das US-Außenministerium den zugehörigen Staat nicht

Auch wenn sich Israels Tourismus langsam erholt, ist noch längst nicht das Vor-Corona-Niveau erreicht. Wohltuend für die Branche waren vor allem einheimische Touristen.

Erst mal abwarten

Steht der Untergang der israelischen Demokratie bevor? Nicht zum ersten Mal sorgt der Antritt einer rechten Regierung international für Mahnrufe. Ein wenig mehr Demut wäre angebracht. Ein Kommentar