Israelische Felder in der Grenzregion zum Gazastreifen leiden unter den Angriffen der Branddrachen

Israelische Felder in der Grenzregion zum Gazastreifen leiden unter den Angriffen der Branddrachen

Israelische Bauern verklagen Hamas

Branddrachen aus Gaza sind für israelische Bauern in der Grenzregion eine echte Gefahr geworden. Vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag wollen die Landwirte deswegen eine Klage einreichen.

JERUSALEM / DEN HAAG (inn) – Israelische Bauern haben die Absicht, Hamas-Führer für Kriegsverbrechen vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag zu verklagen. Es geht dabei laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ um Branddrachen, die aus Gaza über die Grenze geschickt werden und die Felder der Bauern bedrohen.

In der Klage werden mutmaßliche palästinensische Verletzungen des sogenannten Rom-Abkommens geschildert. Dazu gehört das Entsenden von Hunderten Branddrachen, die israelische Felder entzündet und einen geschätzten Schaden von umgerechnet mehreren Millionen Euro gemacht haben. Als weitere Verstöße werden der Angriff auf die Grenzen Israels und die Benutzung von Kindern und der Zivilbevölkerung als menschliche Schutzschilde in der Kriegsführung beschrieben. Mit der Unterstützung der Rechtshilfeorganisation Schurat HaDin wollen die Bauern die beiden Führer des Militärarms der Hamas, Jahja Sinwar und Ismail Hanije, zur Verantwortung ziehen.

34 betroffene Dörfer und Kibbutzim

Unter den Klägern befinden sich der Sicherheitsoffizier des Kibbutz Alumim, Rafi Babian, und der Landwirtschaftsdirektor des Kibbutz Nir Am, Ofer Lieberman. In letzterem Kibbutz seien allein in den vergangenen zwei Wochen auf diese Weise 100 Hektar Weizenfelder zerstört worden. Insgesamt 34 Dörfer und Kibbutzim, deren Felder unter den Branddrachen aus Gaza gelitten haben, sind an der Klage beteiligt.

„Wer auch immer Branddrachen mit dem Ziel startet, Feuer zu entfachen und Menschen zu verletzen, platziert auch Bomben und baut Terrortunnel und ist ein Terrorist im wahrsten Sinne des Wortes“, sagten die Leiter zweier Gemeinderäte, Schai Hajaj und Tamir Idan. Terrorismus sei Terrorismus, egal ob er primitiv oder raffiniert daherkomme. Die Klage ist auch eine Reaktion der Bauern auf die Absicht der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), in Den Haag eine Klage gegen Israel wegen der Auseinandersetzungen an der Grenze zum Gazastreifen einzureichen.

Von: mm

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.