UNRWA kritisiert Resolution des EU-Parlaments

Das UN-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge in Nahost (UNRWA) hat die Resolution kritisiert, die das EU-Parlament am Mittwoch erneut verabschiedet hatte. Darin rügen die Abgeordneten, dass Schulbücher der Behörde zu Hass und Gewalt aufriefen. Die UNRWA schrieb am Freitag: „Die Sprache impliziert, dass die UNRWA Hassrede lehre und verbreite und zu Gewalt in Schulen ermutige.“ Sie sei aber eine Behörde der UN mit „Null Toleranz für Hass, Hetze zu Gewalt oder Diskriminierung“. Lehrpläne würden überprüft. In seltenen Fällen seien Abweichungen entdeckt worden. Die UNRWA habe entsprechend reagiert.

Von: eh