Sudan unterzeichnet Abraham-Abkommen

Der Sudan hat das Abraham-Abkommen über diplomatische Beziehungen mit Israel unterzeichnet. Der US-Finanzminister Steven Mnuchin und der sudanesische Justizminister Nasreldin Abdelbari unterzeichneten das Dokument am Mittwoch in Khartum. Sudan folgt damit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain, die das Abkommen Mitte September unterschrieben. Die Regierung erklärte, es diene der „Toleranz und dem Frieden“ im Nahen Osten. Der Sudan hatte einer Normalisierung mit Israel im Oktober prinzipiell zugestimmt. Im Gegenzug wollen die USA das Land von ihrer Terror-Liste streichen.

Von: tk