Arbeitspartei stellt ihre Kandidaten auf

Die israelische Arbeitspartei Avoda hat am Montag über ihre Liste für die Knesset-Wahlen im April abgestimmt. Als Vorsitzender hält Avi Gabbai den ersten Platz und darf über den zweiten bestimmen. Laut der Zeitung „Yediot Aharonot“ folgt auf Platz 3 der 39-jährige Itzik Schmuli. Auf den vierten Rang schaffte es die 33-jährige Stav Schaffir, die 2015 als jüngste Frau in die Knesset einzog. Beide waren Anführer der sozialen Proteste 2011. Die ehemalige Vorsitzende Schelly Jachimowitsch wurde Fünfte. Prognosen zufolge kann Avoda mit fünf Sitzen in der Knesset rechnen, zurzeit hat sie 19.

Von: tk

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus