Tschechisches Honorarkonsulat wiedereröffnet

Tschechien hat am Dienstag sein Honorarkonsulat in Jerusalem wiedereröffnet. Der neue Konsul wird der 78-jährige Geschäftsmann Dan Propper. „Ich sehe meinen Beitrag mit besonderem Fokus auf den wirtschaftlichen Beziehungen, weil ich Verbindungen zu der örtlichen Unternehmerszene habe“, sagte er. Das Konsulat war in den frühen 1990er-Jahren eröffnet worden, schloss aber 2016 wegen des Todes des damaligen Konsuls. Die Wiedereröffnung erfolgte jetzt nach der Änkündigung des tschechischen Präsidenten Milos Zeman, die Botschaft seines Landes von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen zu wollen. Der tschechische Premierminister Andrej Babis stellt sich aber gegen den Vorschlag. Den US-Botschaftsumzug bezeichnete er als „nicht gut“ und verwies auf die Reaktionen in Gaza.

Von: mm