Papst-Besuch in Jerusalem abgesagt

Von Israelnetz

Papst Franziskus wird anders als geplant im Juni nicht nach Jerusalem fliegen, weil das „Durcheinander“ erzeugen könnte. Das erklärte er gegenüber einer Zeitung in Argentinien, wie der israelische Rundfunk meldete. Laut Medienberichten wollte der Papst im Juni während seines Libanon-Besuches nach Jordanien fliegen, um von dort nach Jerusalem zu kommen. Dort habe er den russischen Patriarchen Kyrill treffen wollen. Weiter hieß es, dass Beamte im Vatikan von dieser Reise abgeraten hätten. (uws)

Schreiben Sie einen Kommentar

3 Antworten

  1. Tja, der “Petrus ” wollte von Jordanien einreisen?
    Die richtige Route gegen Israel.
    Er sollte nach ” Kiew” reisen und dort den Russen Kytill treffen.
    Letzterer steht lt. Medien zu Putin.

    10
  2. Wenn er so etwas im Sinne hatte wäre es besser gewesen zuerst nach Jerusalem zu Fliegen und dann, wenn es sein muß, den Rest zu absolvieren.

    15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen